Ralph Siegel Diagnose: Krebs

Lange hat er seine Erkrankung geheim gehalten, jetzt enthüllt Komponist Ralph Siegel: "Ich habe Krebs und kämpfe seit drei Jahren um mein Leben."

Die Schockdiagnose bekam Ralph Siegel bereits im Sommer 2007: Prostatakrebs im schwersten Stadium. Seither kämpft der Hit-Komponist um sein Leben - nicht einmal seinen Kindern erzählte er von seiner schweren Erkrankung.

Jetzt spricht er in der "Bild"-Zeitung über seinen Gesundheitszustand: "Ja, ich habe Krebs und kämpfe seit drei Jahren um mein Leben. (...) Nach längerer Beobachtung des sogenannten PSA-Wertes und weiteren Tests, einer Computertomografie und der alles entscheidenden Biopsie stand das Ergebnis endgültig fest."

Bereits im Juli 2008 wurde der heute 64-Jährige in einer Starnberger Klinik operiert, lag wochenlang im Krankenhaus: "Die erste Woche nach der Operation war eine Katastrophe. Danach lebte ich drei Monate nicht als Mann, sondern wie ein hilfloses Baby. Musste eine Windel tragen. Aber der Arzt hat mich genial operiert." Seine drei Töchter, darunter Model und Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Giulia Siegel, ließ er in dem Glauben, an einem Bandscheibenvorfall zu leiden. Ralphs größte Stütze war in dieser Zeit seine Ehefrau Kriemhild. "In der Klinik war sie immer bei mir."

Nach einigen Monaten der Erleichterung kehrte der Krebs im Sommer letzten Jahres zurück, im Januar begann der Musiker deshalb eine Strahlentherapie, um den Krebs endgültig zu besiegen. "Ich bin guten Mutes", versichert Ralph Siegel - und das liegt vor allem an dem Rückhalt durch seine Frau, die ihn jeden Tag in die Poliklinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie im "Rechts der Isar" fährt. "Ohne ihre Liebe und Fürsorge hätte und könnte ich all das nicht durchstehen. Jeden Morgen steht sie mir bei."

gsc