Quentin Tarantino
© WireImage.com Quentin Tarantino

Quentin Tarantino Verklagt wegen "Kill Bill"

Kultregisseur Quentin Tarantino bekommt Post vom Gericht. Ein Mann behauptet, das Konzept für "Kill Bill" mit Rachefeldzug und bis hin zum Rollennamen sei von ihm entwickelt worden

Am 9. März wurde von einem Dannez Hunter in Los Angeles eine Klage eingereicht, weil Quentin Tarantino, Produzent Harvey Weinstein und das Filmstudio Miramax seine Filmidee gestohlen haben sollen, berichtet "Tmz.com". Hunter will 1999 dem Studio ein Filmkonzept vorgestellt haben, in dem ein Charakter namens Ren auftaucht, dazu gäbe es Parallelen beim Mord an der Mutter, dem Messerstich in den Bauch und anderen Punkten. Nun will er gerne mehr als eine Million Dollar dafür.

Miramax habe ihm die Idee geklaut und ihm außerdem nie einen Job gegeben, ihn nicht zurückgerufen und ihn auch nicht am Vermarktungserfolg der Filme beteiligt. Und in Hollywood würden sowieso immer nur Weiße und Juden das Geld und die Jobs bekommen. Na gut, nun wissen wir auch, wie ernst diese Klage zu nehmen ist, die ja immerhin schon sieben Jahre nach dem Film kommt.

cfu