Promi-Mütter

Mama hat kein Gramm zu viel

Eben noch haben sie stolz die Babybäuche gezeigt, schon sind sie wieder schlank wie früher: Viele Hollywood-Mütter verlieren nach der Geburt keine Zeit, wenn es um ihre Figur geht. Nicht ganz freiwillig, wie Gwyneth Paltrow verriet

Baby Diät Bilderstrecke

Baby Diät Bilderstrecke

Salma Hayek war noch nie

eine Sportskanone. "Wenn ich eine mache und trainieren muss, bekomme ich schlechte Laune", gestand die 1,57 Meter große Mexikanerin mal in einem Interview. Danach müsste Stimmung in den vergangenen Monaten unterirdisch gewesen sein. Denn als sie beim Filmfestival in Cannes bei der ""-Premiere über den roten Teppich schritt, präsentierte sie den Fotografen stolz ihren deutlich verschlankten Körper.

So wie eine Reihe anderer weiblicher Hollywood-Stars hat die 41-Jährige schon kurz nach der ihrer Tochter durch intensives Work-out und einen strengen Ernährungsplan fast wieder ihr Normalgewicht erreicht. Salma blieb allerdings auch keine andere Wahl. Schließlich begannen vor wenigen Wochen die Dreharbeiten zu dem Vampirfilm "Cirque du Freak". Für die Rolle der gruseligen Madame Truska musste Salma die wogenden Kurven wieder abtrainieren.

Das Beispiel zeigt, unter welchem Druck die prominenten Mütter stehen. Da ist zum einen die lange Auszeit durch die Schwangerschaft. Und dann sind Extra-Pfunde auf den Rippen ein absolutes No-go für die Film- und Musikkarriere. Rundungen sind in Los Angeles gern gesehen - aber nur, wenn sie in das gängige 90-60-90-Schema passen. Selbst bekennende Sportfans wie geraten dadurch in die Zwickmühle: Gerade Mum geworden, muss sie ihren Körper wieder auf Model-Typ trimmen.

, die nach der Geburt ihres zweiten Kindes beruflich kürzertrat, brachte das Dilemma jetzt bei ihrem Besuch in Cannes offen auf den Punkt: "Mutter zu sein ist großartig. Doch ich war nicht sicher, ob ich danach noch als Schauspielerin gefragt bin." Nur schwer sei sie die zusätzlichen Pfunde wieder losgeworden. Sie habe ihre Fettpölsterchen gehasst. Und warnte ihre Kolleginnen: " ist ein Halsabschneider und vergisst schnell. Mein neuer Film war meine Rettung."

So schlank präsentierte sich Cate Blanchett beim diesjährigen Filmfestival in Cannes nur knapp sechs Wochen nach der Geburt ihre

So schlank präsentierte sich Cate Blanchett beim diesjährigen Filmfestival in Cannes nur knapp sechs Wochen nach der Geb

Kein Wunder, dass nur wenige Stars ihr Weg-mit-dem-Speck-Projekt so gelassen angehen wie etwa Schauspielerin Cate Blanchett. Sohn Ignatius, der Mitte April zur Welt kam, hält die 39-Jährige genug auf Trab - mehr Sport brauche sie zurzeit nicht. Viele andere Promis übertreiben dagegen. Jennifer Lopez oder trainierten so intensiv, dass beide zwölf Wochen nach der Entbindung die Babypfunde los waren. Vor allem bei Lopez ein unglaubliches Ergebnis. Hatte sie doch in der Schwangerschaft mit rund 25 zusätzlichen Kilos eine fast Buddha-ähnliche Figur bekommen. "Jennifer wollte möglichst schnell wieder fit werden", bestätigt ihr Trainer gegenüber GALA die Ambitionen seiner Klientin. Das US-People-Magazin "Stars" kürte die 38-Jährige dafür zur Nr. 1 unter den "baby-weight losers" Hollywoods.

Nicole Richie dreieinhalb Wochen nach Geburt ihrer Tochter Harlow

Nicole Richie dreieinhalb Wochen nach Geburt ihrer Tochter Harlow

Dieser Titel hätte eigentlich Nicole Richie gebührt. Sie scheint durch die Geburt ihrer Tochter Harlow zwar die wilde Party-Zeit aufgegeben zu haben, doch hat sie auch ihre Fitness-Obsession im Griff? 2006 wog Nicole nur noch 45 Kilo. Wenige Monate nach der Geburt ist sie schon wieder erstaunlich schlank - angeblich trainiert sie unter Volldampf.

Vor solchen Kraftakten warnen Gesundheitsexperten eindringlich. Frauenarzt Michael Klentze aus München: "Erst acht Wochen nach der Niederkunft kann man wieder mit moderatem Ausdauersport, Stretching und leichtem Hantel-Work-out beginnen. Man sollte das aber nicht jeden Tag machen." Ob eine Frau nach der Geburt wieder ihre alte Figur bekommt, sei auch genetisch bedingt, so Klentze. Wie schaffen es dann die meisten Hollywood-Stars, nach der Entbindung in kürzester Zeit wieder so gut auszusehen? Antwort: mit einer ganzen Armada von Nannys, Trainern und Ernährungsexperten, einem individuellen Plan und einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung.

So schlank ist Salma Hayek schon wieder kurz nach der Geburt

So schlank ist Salma Hayek schon wieder kurz nach der Geburt

Halle Berry hat die versierte Trainerin Ramona Braganza an der Seite, die ihr für die Problemzonen Bauch und Beine ein Programm ausgearbeitet hat. Gunnar Peterson scheucht La Lopez die "Santa Monica Stairs" hinauf. Die berühmte Holztreppe in Los Angeles ist für Sportfans und Promis ein beliebter Trimmpfad, der zwischen den Häusern den Berg hinaufführt. "Die Stufen bringen Po, Bauch und Beine in Form", so Peterson. Für Christina Aguilera erwies sich die Kombi aus Cardio, Gewichtestemmen und Kickboxen als ideal. Doch trotz Rundum-Betreuung, Personal Trainer und Masterplan: Ohne eiserne Disziplin und Verzicht kommen auch die Stars nicht zu ihrer Traumfigur.

Salma Hayek jedenfalls erlaubte sich auch beim Filmfest in keine Pause von der Diät. Bei einer Party des Schmuckherstellers Chopard im Hotel "Carlton", einem rauschenden Fest mit Wein, Champagner und verführerischen Leckereien, blieb sie strikt bei Mineralwasser und rührte selbst die allerkleinsten Häppchen nicht an. Doch die Laune lässt sie sich vom Kalorienzählen offensichtlich nicht mehr verderben. Als später die Latin-Band von Schauspielerkollege Andy Garcia aufspielte, tanzte Salma plötzlich ausgelassen bei einer flotten Tango-Nummer. "Man lebt nur einmal. Tolle Party, tolle Havanna-Musik", sagte sie hinterher. Sie genoss den Trubel und strahlte in jede Kamera. Vielleicht weil wegen des engen Festivalprogramms am nächsten Tag keine Trainingsstunde auf dem Plan stand?

Halle Berry: Wieder rank und schlank

Star-News der Woche