Prinzessin Mette
© Getty Images Prinzessin Mette

Prinzessin Mette Macht mit Sinn

Prinzessin Mette-Marit zieht es an die Uni. In den nächsten sechs Monaten wird sie den Studiengang "Führung mit Macht und Sinn" absolvieren

Führung und Macht wollen gelernt sein - das sagte sich wohl auch Prinzessin Mette-Marit und schrieb sich an der Osloer Handelsschule ein. In den nächsten sechs Monaten wird sie hier "Führung und Macht mit Sinn" studieren. Beim Studienauftakt sagte die Ehefrau von Kronprinz Haakon von Norwegen: "Ich freue mich sehr und kann das neben meinem sonstigen Programm bewältigen."

Den Kurs wird die 35-Jährige nebenberuflich absolvieren - wie die anderen Studenten auch. Vollzeitstudenten sind für den Studiengang nicht zugelassen. Das Studienprogramm sei ganz speziell auf Personen mit "Erfahrung und relevanter Berufspraxis zugeschnitten", erzählt Ausbildungschef Kjetil Eikeset.

Einen Sonderstatus wird die Prinzessin nicht haben. Mette-Marit absolviert alle Unterrichtsstunden samt Hausaufgaben und Abschlussprüfung natürlich unter denselben Bedingungen wie ihre Kommilitonen.

Und was genau studiert man, wenn man "Führung und Macht mit Sinn" studiert? Zur Pflichtlektüre gehören unter anderem die Philosophen Friedrich Nietzsche und Søren Kierkegaard sowie der norwegische Dramatiker Henrik Ibsen. Höhepunkt des Studiums bildet ein sechstägiger Ausflug nach Rom, bei dem vor allem Cäsar und Cicero genauestens studiert werden. Vielleicht kann die Prinzessin sich hier etwas abschauen, immerhin verfüge Mette-Marit laut ihrem akademischen Ausbilder ja selbst auch über eine "erhebliche symbolische Macht".

rbr