Prinzessin Mary Krone und Kanone

Prinzessin Mary von Dänemark ist nicht nur Leutnant der "Heimwehr" - sie lässt sich auch auf dem Titelblatt des "Heimwehr"-Magazins ablichten. Mit Scharfschützengewehr

Prinzessin Mary von Dänemark hat ihre militärische Seite entdeckt - und lebt sie richtig aus. Die Ehefrau von Prinz Frederik ist Leutnant der dänischen Freiwilligenorganisation "Heimwehr", einer Teilstreitkraft des dänischen Militärs. Jetzt zeigt sie sich auch auf dem Titelblatt des "Heimwehr"-Magazins "HJV" in Kampfmontur und mit einem Scharfschützengewehr vom Typ M95. Die gebürtige Australierin sagt: "Es hat immer ein enges Band zwischen Militär und Köngishaus gegeben."

Bereits im Februar wurde Prinzessin Mary zum Leutnant in der "Heimwehr" ernannt. Ihre Grundausbildung leistete sie ganz und gar ohne königliche Sonderrechte - Schießen und Übernachtungen im Freien inklusive. "Die erste Nacht in voller Feldausrüstung in einem Biwak werde ich nicht so bald vergessen", sagt Prinzessin Mary. Auch ihre Schwiegermutter, Königin Margrethe II., hat in ihrer Jugend eine "Heimwehr"-Offiziersausbildung genossen.

Dass die "Heimwehr" in Dänemark wegen Aufgaben wie beispielsweise Parkplatzbewachung und Verkehrsregelung bei Freiluftkonzerten belächelt wird, findet Prinzessin Mary ungerecht. "Die Heimwehr spielt eine wichtige Rolle bei der nationalen Verteidigung."

jwa