Prinzessin Letizia
© Getty Images Prinzessin Letizia

Prinzessin Letizia Nasen-OP

Prinzessin Letizia hat sich an der Nase operieren lassen. Nicht etwa aus ästhetischen Gründen – die Ehefrau des spanischen Kronprinzen Felipe litt unter Atembeschwerden

Wie das spanische Königshaus in Madrid bestätigte, hat sich Letizia an der Nase operieren lassen. Die Ärzte des Palasts hatten der zweifachen Mutter zu der Operation geraten. Vergangene Woche ließ sie sich schließlich die Nase richten. Jetzt kann die 35-Jährige wieder frei durchatmen, vorher hatte sie oft Atemprobleme.

Links vor der Nasen-OP und rechts danach
© Picture AllianceLinks vor der Nasen-OP und rechts danach

Die Nasenoperation brachte auch eine optische Veränderung mit sich - statt einer Nase mit leichtem Höcker, die Letizias Gesicht bis vor der OP zierte, hat sie nun ein Stupsnäschen.

Es wird in den spanischen Medien heiß diskutiert, ob sich Felipes Ehefrau zusätzlich am Kinn operieren lassen hat. Den Bildern zufolge könnte dies durchaus zutreffen, jedoch ist diese Vermutung nicht vom Königshaus bestätigt worden.

Letizia zeigte sich am Donnerstag erstmals nach der Nasen-Operation wieder der Öffentlichkeit. Sie besuchte zusammen mit dem Thronfolger Felipe die Überlebenden des Madrider Flugzeugunglücks im Krankenhaus.

sry