Prinzessin Anne
© Getty Prinzessin Anne

Prinzessin Anne Termine, Termine

Fast in Flammen aufgegangen, aber trotzdem pflichtbewusst: Prinzessin Anne setzte ihre Termine trotz einer Beinahe-Katastrophe fort

Das ist noch einmal gutgegangen: Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet, kam Prinzessin Anne von England mit dem Schrecken davon, als ihr Helikopter während eines offiziellen Termins in einem Krankenhaus plötzlich Feuer fing. Dabei sah das Ganze zunächst ziemlich dramatisch aus: Gruppen von Schulkindern hielten den Atem an, als sich der Hubschrauber beim Start mit Rauch füllte - und die einzige Tochter von Queen Elizabeth II mittendrin: "Da kam ziemlich viel Rauch aus der Kabine gewabert", erzählte ein Augenzeuge, "alle sahen zu, dass sie schnell aus dem Helikopter herauskamen." So auch Anne: Beherzt sprang die 57-Jährige durch den Rauch aus ihrem brennenden Gefährt auf das Grundstück der "Denbigh High School" in Nordwales. Ein Fehler im Motor solle Schuld an der Fast-Katatrophe gewesen sein, meinte ein zuständiger Feuerwehrmann. Prinzessin Anne hingegen konnte das nicht schocken: Wie ihr Sprecher bestätigte, setzte sie ihre Termine fort - sicherheitshalber allerdings mit dem Auto.