Prinz Harry
© Wireimage.com Prinz Harry

Prinz Harry Prinz Schlafmütze

Prinz Harry verschläft die Ankunft seiner Liebsten. Ihre Wut wird aber sicherlich trotzdem schnell wieder verraucht sein

Der Partyprinz hat wahrscheinlich bald einen neuen Spitznamen - Prinz Schlafmütze. Denn ausgerechnet als Freundin Chelsy Davy Donnerstagmorgen um 06:30 Uhr aus ihrer Heimat Südafrika nach London einflog, ist Prinz Harry offenbar nicht rechtzeitig aus den Federn gekommen. Laut Berichten der britischen Zeitung "Evening Standards" ließ er seine Angebete 40 Minuten warten, bevor er sie am Flughafen Heathrow endlich wieder in die Arme schließen konnte.

An mangelnder Sehnsucht dürfte das aber nicht gelegen haben. Zuletzt wirkte das Paar verliebter als je zuvor. Zwar soll ein Augenzeuge beobachtet haben, wie Chelsy daraufhin "stinksauer gewesen" sein soll, ihre Wut wird sich aber sicherlich schnell wieder legen. Denn nach der langjährigen Fernbeziehung werden sich die beiden jetzt endlich das ganze Jahr über nahe sein können: Chelsy wird zukünftig an der Universität in Leeds studieren - und im Vergleich zu der Entfernung, die sie vorher trennte, ist das ja bekanntlich nur noch einen Katzensprung von ihrem Prinzen entfernt.