Prinz Harry
© Getty Prinz Harry

Prinz Harry Kleiner Prinz ganz groß

Mini-Rüpel Prinz Harry kann auch anders und ganz brav sein. Für seinen Mut während des Afghanistan-Einsatz erhält er eine Medaille - von der eigenen Tante

Da kann England aber mächtig stolz auf seinen Sorgenprinzen Harry sein. Der wird nämlich langsam erwachsen und kam heute zu ganz großen Ehren: Für den Mut, den er im Rahmen seines Afghanistan-Einsatzes bewies, erhielt er heute auf Schloss Windsor eine Medaille. Zusammen mit 160 weiteren Soldaten seines Eliteregiments "Blues and Royals" wurde er für den Kampf gegen die Taliban ausgezeichnet.

Wie die britische "Sunday Sun" berichtet, werden mit dieser Medaille Soldaten ausgezeichnet, die mindestens einen Monat in Afghanistan stationiert waren. Prinz Harry wurde Ende Februar nach zehn Wochen vorzeitig aus der Krisenprovinz Helmand abgezogen. Aus Angst vor einer möglichen Entführung hatte man sich gegen den Willen des Prinzen zu dieser Sicherheitsmaßnahme entschlossen. Dennoch lobte der Chef der britischen Streitkräfte Harrys Einsatz als "vorbildlich".

Dürfte die hochoffizielle Feierlichkeit für Harrys Kameraden heute eine spannende Angelegenheit gewesen sein, so konnte der Prinz der Verleihung ganz entspannt entgegenblicken. Die Medaille wurde ihm von Prinzessin Anne verliehen - die Dame kennt er von Familienfeiern, schließlich ist sie seine Tante. Auch Wieder-Freundin Chelsy Davy und Bruder Prinz William ließen sich Harrys Ehrentag nicht entgehen.

mlu