Prinz Harry + Chelsy Davy Diese Party ist vorbei!

Das geht selbst ihr zu weit: Weil sie seine peinlichen Eskapaden nicht länger ertrug, trennte sich Chelsy Davy von Prinz Harry

Keine Frau möchte andauernd peinliche Dinge über ihren Liebsten hören. Selbst Chelsy Davy, von Natur aus recht entspannt, wurde es nun zu viel. Prinz Harry, 24, hat einfach zu oft Schlagzeilen gemacht: mit wilden Saufgelagen, Flirts mit fremden Frauen und zuletzt mit rassistischen Äußerungen über pakistanische Militärkameraden. "Chelsy hatte die Nase voll", zitiert die "News of the World" eine ihrer Freundinnen. Unter Tränen gab sie Harry bei einer Aussprache Ende vergangener Woche den Laufpass. Auf ihrer Facebook-Seite heißt es seitdem, sie sei Single. Offiziell nimmt der Palast zu der Trennung keine Stellung. Doch intern heißt es, Charles und die Queen seien betrübt. Und auch viele Briten hatten die Blondine zuletzt ins Herz geschlossen und auf eine royale Hochzeit gehofft. Anders als Prinz Williams Freundin Kate Middleton gilt Chelsy als schillernde Persönlichkeit, die anfangs von vielen unterschätzt wurde.

Kein Kind von Traurigkeit: Zu Beginn der Beziehung vor fünf Jahren ließ Chelsy es genau so ungezügelt krachen wie ihr Freund. Über ihre kurzen Röcke und ihre Trinkfreudigkeit wurde am Hof heftig getuschelt. Doch seit sie an der Universität von Leeds Jura studiert, ist die 23-Jährige sichtlich gereift. Immer öfter sieht man sie im seriösen Business-Kostüm und mit Akten unterm Arm. Obwohl Chelsy erst im Sommer ihren Master-Abschluss macht, hat sie bereits ein Jobangebot von der renommierten Londoner Anwaltskanzlei "Allen + Overy". Doch Freunde vermuten, dass die Millionärstochter aus Zimbabwe lieber nach Südafrika zurückgehen wird. Nach England zog Chelsy schließlich nur, um ihrem Liebsten näher zu sein. Das britische Wetter soll sie immer gehasst haben, genau wie die spießigen Ansichten des britischen Hofs. Noch ein Indiz: Wie GALA erfuhr, haben Chelsys Eltern in Kapstadts Hafengegend, der besten Wohnlage für junge reiche Leute, kürzlich eine 100 Quadratmeter große Wohnung für ihre Tochter gekauft.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2