Prinz Harry
© Getty Images Prinz Harry

Prinz Harry Casting bis in den Palast

Prinz Harry holt die Finalisten einer britischen Castingshow zu Oma nach Hause: in den Buckingham Palace

Es ist der Traum vieler Musiker: Einmal im Buckingham-Palast auftreten, am besten vor königlichen Zuschauern. Für die Finalisten einer britischen Castingshow wird dieser Traum wahr. Und Prinz Harry kümmert sich höchstpersönlich um die Auftrittsmöglichkeit im royalen Palast.

Wie die BBC mitteilte, hat sich Harry bereits mit dem Moderator der Castingshow "Goldies Band - by Royal Appointment" ("Goldies Band - Auf königliche Anordnung") getroffen, um die Details für die Abschlussfolge der Sendung zu klären.

Der Musikproduzent und Schauspieler Clifford Joseph Price alias "Goldie" sucht in seiner Castingshow in ganz England nach vielversprechenden musikalischen Talenten. Zwölf von ihnen bekommen die einmalige Chance, bei einem Intensiv-Workshop mit Größen der Musikszene teilzunehmen. Unter anderem wird Guy Chambers, der Mann der für zahlreiche Robbie-Williams-Hits verantwortlich war, die Finalisten unterrichten.

Der Höhepunkt ist jedoch ein spezielles Konzert, das im Oktober vor einem ausgewählten Publikum und dem Ehrengast Prinz Harry im Buckingham Palace stattfinden soll.

Dass Prinz Harry nun zum neuen Simon Cowell oder gar Dieter Bohlen wird, ist allerdings nicht zu befürchten: "Harry ist ein Fan von Realityfernsehen. An dieser Show gefällt ihm besonders, dass Ermutigung und Betreuung im Vordergrund stehen. Es wird keiner abgewählt oder ausgelacht. Harry findet, dass Musik für junge Leute, die vielleicht nicht den besten Start hatten, eine gute neue Chance ist", zitiert die britische Klatschzeitschrift "Hello" einen Berater des Königshauses.

sst