Prinz Harry
© WireImage.com Prinz Harry

Prinz Harry 25 Jahre und kein bisschen leise

Ob Alkohol oder Frauengeschichten: Prinz Harry war sich in den vergangenen Jahren für keine Eskapade zu schade - heute feiert der Skandal-Royal 25. Geburtstag

Fehltritt könnte sein zweiter Vorname sein (tatsächlich lautet er Charles), denn wie kein anderes Mitglied des britischen Königshauses beherrscht es Prinz Harry, für Skandale zu Sorgen. Dennoch: Der Prinz zählt zu den begehrtesten Junggesellen der Welt und wird heute anlässlich seines 25. Geburtstags sicher Unmengen von Glückwunschkarten aus aller Welt erhalten.

In den vergangenen Monaten ist es deutlich ruhiger um den jüngsten Sohn der vor 12 Jahren gestorbenen Lady Diana geworden: Harry ging zur Armee und sogar nach Afghanistan, engagiert sich zudem für soziale Zwecke.

Vielleicht bleibt eine exzessive Geburtstagsparty in diesem Jahr also aus? Die britische "Sun" zumindest zitiert eine Quelle, die davon ausgeht, dass der Prinz an seinem Ehrentag mit dem Helicopter unterwegs sein wird - "Es ist unwahrscheinlich, dass er überhaupt etwas trinken darf."

Zwar ist Harry als dritter der englischen Thronfolge nicht darauf angewiesen, doch mit seinem Geburtstag bekommt er erstmals die Möglichkeit, Gewinne aus dem Vermögen seiner Mutter für sich zu nutzten: Diana hatte ihren Söhnen je 6,8 Millionen Euro vererbt, das Geld wurde für William und Harry angelegt.

Das Erbe steht den Prinzen zwar erst ab dem 30. Lebensjahr zur Verfügung, doch ab heute kann Harry zumindest von den Gewinnen aus Aktien und anderen Anlagen profitieren; gänzlich aufs Feiern verzichten wird das Geburtstagskind im neuen Lebensjahr übrigens sicher nicht: Erst am Sonntag (14. September) wurde Prinz Harry in den frühen Morgenstunden beim Verlassen eines Clubs gesichtet - an seiner Seite: Ex-Freundin Chelsy Davy.

gsc