Prinz Charles
© Wireimage.com Prinz Charles

Prinz Charles King of Greens

Prinz Charles liegt nicht nur das Grün seines eigenen Anwesens "Highgrove" am Herzen. Der britische Thronfolger setzt sich für den Schutz der Regenwälder ein - grünes Engagement, dass er ebenfalls von seinen Mitmenschen fordert

In Prinz Charles' Brust schlägt seit Jahrzehnten ein grünes Herz. Jetzt erklärte der britische Thronfolger in einem Interview mit der britischen "Sun", dass er sich auch von seinen Mitmenschen mehr ökologische Bewusstsein wünschen würde. Charles appellierte, die ökologischen Probleme weltweit anzugehen. "Wir provozieren eine Krise zwischen Mensch und Natur und ich fürchte, dass wir die Auswirkungen bereits überall um uns herum sehen können", so Charles während eines offiziellen Besuchs in Indonesien. Der Prinz warb dort für sein Regenwald-Schutzprojekt.

"Es ist an der Zeit, dass die ganze Welt zusammenkommt, um eine Lösung für dieses Problem zu finden. Die weltweite Finanzkrise hat gezeigt, dass es möglich ist, solche Aufgaben nationenübergreifend anzugehen."

Der 59-Jährige setzt sich bereits seit über 40 Jahren für den Schutz der Regenwälder ein. "Wenn wir die Sache nicht angehen, wird das Auswirkungen auf unsere Umwelt, unsere Gesellschaft und alle Lebensräume haben, deren Ausmaße wir uns kaum vorstellen können", mahnte er jetzt. Prinz Charles' Wunsch sind neue weltweit gültige Bestimmungen, die das Kyoto Protokoll von 1997 ablösen sollen.

gsc