Prinz Charles
© Getty Images Prinz Charles

Prinz Charles + Camilla Teebeutel aus Japan

Der königliche Palast hat eine Liste mit allen Geschenken veröffentlicht, die Prinz Charles 2008 bekommen hat. Damit soll sichergestellt werden, dass die Royals nicht bestechlich sind

Prinz Charles und seine Frau Camilla haben eine Liste mit Geschenken veröffentlicht, die sie 2008 auf ihren Reisen bekommen haben. Die Royals wollen nicht in Verdacht geraten, bestechlich zu sein oder etwas vor ihrem Volk geheimzuhalten.

Mehr als 250 Geschenke stehen auf der Liste - alle ganz unterschiedlicher Art: Sie reichen von Schmuck bis hin zu schnödem Sand. Während der Sultan von Brunei goldene Schätze, wie eine Uhr für Charles und Schmuck für Camilla, überreichte, wurde das Paar von der Republik Trinidad und Tobago mit einem Plastik-Sitzbezug, einem Topf Bio-Honig sowie hölzernen Rumbakugeln beglückt.

Doch auch die Geschenke aus Jamaica können sich sehen lassen: Hier gab es ein Kruzifix und vier Bob-Marley-T-Shirts, für die die Royals sicher Verwendung finden werden. Auf seiner letzten Reise 2008 promotete Charles schließlich sein Regenwaldprojekt in Indonesien, während Camilla bereits wieder zu Hause in England weilte. Der Arbeitseinsatz des Prinzen wurde unter anderem mit dem Modell einer Pferdekutsche und einer Schildkrötenfigur gewürdigt - da freuen sich Prinz Charles und Camilla sicher schon auf ihre vielen Reisen 2009.

dvo