Portia de Rossi Tränen bei der Ehefrau

Portia de Rossi gab ihrer Ehefrau Ellen DeGeneres ein emotionales Interview zu ihrem neu erscheinenden biografischen Buch

Die Schauspielerin Portia de Rossi besuchte ihre Ehefrau Ellen DeGeneres in deren Talkshow und gab ihr ein emotionales Interview. In der am Donnerstag (4. November) in den USA ausgestrahlten Sendung sprach sie offen über ihren Kampf gegen Essstörungen. Bereits Anfang der Woche hatte de Rossi in einem Interview mit Oprah Winfrey zugegeben, eine Zeit lang lediglich 300 Kalorien pro Tag zu sich genommen zu haben. Die 37-Jährige sagte außerdem, dass es vor allem Ellen DeGeneres gewesen sei, die ihr geholfen und neues Selbstbewusstsein gegeben habe. Die beiden prominenten Frauen sind seit 2008 verheiratet.

In ihrem neu erscheinenden Buch "Unbearable Lightness: A Story of Loss and Gain" beschreibt Portia de Rossi unter anderem, wie sie als Zwölfjährige mit dem Modeln begann und Kritik über ihre Figur sie zu einer ständigen Diät brachten. Sie habe später zu Beginn ihrer Schauspielkarriere in der Hitserie "Ally McBeal" zusätzlich unter einem großen öffentlichen Druck gestanden, ihre Sexualität zu verheimlichen.

Für die Sendung ihrer Frau ließ sich de Rossi auch bei einem Besuch in ihrer alten Wohnung in Hollywood von Kameras begleiten und brach dabei in Tränen aus. Bei Ellen erklärte sie jedoch, dass sie mittlerweile eine bessere Einstellung zu ihrem Körper habe: "Wenn ich heute in den Spiegel schaue, akzeptiere ich mich wirklich von Kopf bis Fuss. Das ist genau das Gewicht, was ich haben soll." Sie finde sich jedoch immer noch nicht perfekt. Ehefrau Ellen antwortete spontan: "Ich dich aber schon!"

sst