Portia de Rossi + Ellen DeGeneres "Die Liebe hat die Angst besiegt"

In der Show von Oprah Winfrey hat Portia de Rossi verraten, dass sie drei Jahre brauchte, um Ellen DeGeneres ihre Liebe zu gestehen

Sie zählen zu den glücklichsten Paaren Hollywoods, in der Talkshow von Oprah Winfrey haben Ellen DeGeneres und Portia de Rossi nun über ihre intensive Liebe gesprochen:

"Wir glauben, dass es wichtig ist, Lachen in unserem Haus zu haben und wir haben wirklich viel Spaß miteinander", so Portia de Rossi, die Ende der 90er Jahre durch ihre Rolle in "Ally McBeal" bekannt wurde.

Dabei hatte sich die Schauspielerin anfangs mit ihren Gefühlen für Ellen schwer getan: "Ich habe drei Jahre gebraucht, bis ich ihr sagen konnte, was ich für sie empfinde, denn ich war zu der Zeit bei Ally McBeal und lebte nicht offen lesbisch. Ich hatte wahnsinnige Angst, dass ein Coming Out das Ende meiner Karriere bedeuten würde. Deshalb wollte ich nicht unbedingt die berühmteste Lesbe der Welt daten."

Nicht einmal Ellen DeGeneres selbst ahnte, was Portia für sie empfand. "Ich hatte keine Ahnung, ehe wir und getroffen haben und sie mir schließlich ihre Gefühle offenbarte." Schließlich aber siegte die "überwältigende Verbindung" zwischen Ellen und ihrer 36-jährigen Freundin. "Die Liebe war stärker als die Angst", so de Rossi zu Oprah. Seit 2004 trafen sich die beiden regelmäßig, im August 2008 krönten Ellen de Generes und Portia de Rossi ihre Liebe mit einer romantischen Hochzeit.

gsc