Pink
© Getty Images Pink

Pink Um ein Haar abgestürzt

Das hätte wirklich schiefgehen können: Bei einem Konzert in Brisbane wäre Pink beinahe aus zehn Metern Höhe abgestürzt

Da stockte dem Publikum der Atem: Bei einem Konzert im australischen Brisbane riss bei einem Stunt am Trapez ein Bungee-Seil - und Sängerin Pink wäre beinahe aus zehn Metern Höhe abgestürzt!

Ein solches Seil riss während des Konzertes in Brisbane
© Getty ImagesEin solches Seil riss während des Konzertes in Brisbane

Das war ziemlich knapp. Doch glücklicherweise war Pink an zwei weiteren Seilen befestigt. Die katapultierten sie wieder in die Höhe - und verhinderten so, dass die Sängerin auf dem Boden aufschlug. Ein Crewmitglied versuchte daraufhin sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Doch es gelang ihm nicht sie an den Füßen zu greifen.

Und was machte Pink? Die sang einfach weiter und seilte sich kurze Zeit später an einem Seidenband ab, das für sie von der Decke herabgelassen wurde. Nach der Show schrieb sie auf ihrer "Twitter"-Seite: "Die heutige Show war toll! Das Publikum war großartig - sogar, als das Bungee-Seil riss und ich einen Notabstieg am Seidenband machen musste. Das war beängstigend!!!"

Ende gut, alles gut: Nicht auszumalen, was Pink da hätte passieren können ...

jgl

Schrecksekunde in Brisbane

Video