Pierce Brosnan

Der Ort, an dem er die Liebe wiederfand

Pierce Brosnan verlor seine erste Frau, verfiel in tiefe Trauer - und traf schließlich seine "Retterin". Sein neuer Film nimmt diese Motive auf. Mit "Gala" sprach der Schauspieler über die Achterbahn der Gefühle

Pierce Brosnan

Pierce Brosnan

Ungewöhnlich sieht sie aus, diese Parkbank in Malibu:

geschwungen wie die Schwanzflosse eines Walfischs, in der Bewegung erstarrt. Hierhin zog es Pierce Brosnan immer und immer wieder. Stundenlang starrte er auf den Pazifik. Spaziergänger trauten sich kaum, neben ihm Platz zu nehmen - nicht weil da ein Hollywood-Star saß, sondern weil der Mann so traurig wirkte, manchmal sogar weinte. Brosnan hatte die Bank und einen Gedenkstein in Erinnerung an seine Frau Cassandra anfertigen lassen: Die australische Schauspielerin war 1991 mit Anfang vierzig an Krebs gestorben. Cassandra hatte das Meer so sehr geliebt und sich auch während ihrer elfjährigen Ehe für die Umwelt engagiert, besonders für den Schutz der bedrohten Meeressäuger.

Diese Bank in Malibu widmete Pierce Brosnan seiner ersten Ehefrau Cassandra; nach ihrem Krebstod saß er hier sehr oft allein. Un

Diese Bank in Malibu widmete Pierce Brosnan seiner ersten Ehefrau Cassandra; nach ihrem Krebstod saß er hier sehr oft allein. Unter dem Gedenkstein lagern "einige Dinge, die ihr besonders wichtig waren", sagt Brosnan. Was genau das ist, bleibt sein Geheimnis.

Irgendwann bewältigte Brosnan seine Trauer, Cassandra wurde ein Teil seiner Erinnerungen. Bis er vor einigen Monaten das Drehbuch zu "Love Is All You Need" in den Händen hielt: Die Story handelt vom einsamen, grantigen Witwer Philip, dessen erste Frau an Krebs gestorben ist und der sich bei der Hochzeit seines Sohnes doch noch einmal verliebt. In Brautmutter Ida, die sich gerade von einer Chemotherapie erholt und weiter mit ihrer Brustkrebserkrankung zu kämpfen hat ...

Noch immer ist für Pierce Brosnan die Erinnerung an seine erste Ehefrau Cassandra lebendig; sie starb 1991 mit 43 Jahren an Kreb

Noch immer ist für Pierce Brosnan die Erinnerung an seine erste Ehefrau Cassandra lebendig; sie starb 1991 mit 43 Jahren an Krebs. Die beiden Kinder Charlotte und Christopher, die sie in die Ehe mitbrachte, adoptierte der Schauspieler. Das Paar hatte zudem den gemeinsamen Sohn Sean, heute 29.

Schicksalsschläge

Hart getroffen

7. September 2009: Schlimme Zeiten für Reinhard Mey. Der Sohn des Liedermachers liegt seit sechs Monaten im Wachkoma
9. Mai 2014: Erneut muss sich Hugh Jackman wegen einer Hautkrebserkrankung behalndeln lassen. Den ersten verdächtigen Hautfleck entdeckte Jackmans Frau Deborra-Lee Furness Ende 2013, woraufhin Hugh das potentiell gefährliche Gewächs sofort entfernen ließ.
5. Mai 2014: Julia Roberts auf einer Trauerfeier für ihre Halbschwester Nancy Motes. Sie war am 9. Februar an einer Überdosis gestorben. "Es ist einfach Herzeleid", sagte die Schasupielerin später dem Magazin "WSJ".
19. Dezember 2013: Jane Birkin hat den wohl schwersten Gang vor sich. Sie muss ihre Tochter Kate Barry zu Grabe tragen. Die Fotografin starb am 11. Dezember nach einem Sturz aus dem Fenster ihres Pariser Appartements. Sie wurde 46 Jahre alt. Die Todesursache ist nicht vollständig geklärt. Die Polizei schließt Suizid nicht aus.

65

"Als ich das Drehbuch gelesen habe, musste ich schlucken", sagt Pierce Brosnan im Gespräch mit "Gala". "Ich habe genau das ja auch erlebt, ich bin viel zu früh Witwer geworden."Trotzdem oder gerade deshalb wollte er den Film machen. Wesentlich für seine Zusage sei auch die Regisseurin gewesen: Die Dänin Susanne Bier gewann 2011 mit "In einer besseren Welt" den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Mit "Love Is All You Need" gelang ihr jetzt das Kunststück, eine durchaus schwere Geschichte in eine unterhaltsame, aber nie seichte Liebeskomödie zu verwandeln. Und sie kümmerte sich am Set um ihren Hauptdarsteller, wenn der von seinen Gefühlen übermannt wurde. Brosnan: "Für mich als Schauspieler war es schön, mich so gut aufgehoben zu wissen." Der Film liegt ihm sehr am Herzen - auch weil er eine positive Wendung zeigt, wie er sie in seiner persönlichen Geschichte erlebt hat. Wie Witwer Philip fand Pierce Brosnan eine zweite Liebe. 2001, zehn Jahre nach Cassandras Tod, heiratete er die Journalistin Keely Shaye Smith. "Als meine erste Frau starb, war das unglaublich schmerzvoll. Aber ich hatte das große Glück, mich noch einmal zu verlieben, als ich gar nicht damit gerechnet habe. Nur die Liebe ist am Ende wirklich wichtig", sagt Brosnan.

Pierce Brosnan, 59, nennt seine zweite Ehefrau Keely Shaye Smith, 49 (hier bei einer Filmpremiere in New York) seine "Retterin".

Pierce Brosnan, 59, nennt seine zweite Ehefrau Keely Shaye Smith, 49 (hier bei einer Filmpremiere in New York) seine "Retterin".

In einem Mexiko-Urlaub, in dem er drei Jahre nach Cassandras Tod mit seinem Sohn Sean lustlos am Pool herumgehangen habe, sei Keely auf einmal um die Ecke gebogen - der erste Lichtblick seit Langem, "ein echter Hingucker". Sie machte von Beginn an alles richtig. Das "Cassandra Memorial", seine Walfischbank mit Gedenkstein, besuchte sie gemeinsam mit ihm. Noch heute meditiert das Paar dort alle paar Tage. An dem Ort, an dem Pierce Brosnan einst in seiner Trauer fast verzweifelte, fand er die Liebe wieder. Keely, seine "Retterin", habe einfach akzeptiert, dass es schon einmal die ganz großen Gefühle in seinem Leben gegeben habe: "Ich bin gesegnet mit dieser Ehefrau, die bemerkenswert gütig und mitfühlend ist." Neben seinen fünf Kindern (zwei Adoptivkinder und ein gemeinsamer Sohn aus der Beziehung mit Cassandra, außerdem zwei Söhne aus der aktuellen Ehe) sei Keely heute das Allerwichtigste für ihn: "Ohne sie könnte ich mir das Leben gar nicht mehr vorstellen." Keely Shaye Smith gab ihren Beruf auf, arbeitet heute nur noch hin und wieder in einzelnen Projekten. Ihr Hauptjob ist es, das Leben der Familie zu managen. Sie organisiert die Reisen ihres Mannes, begleitet ihn an die Filmsets. Freunde beschreiben sie als warmherzig und bodenständig.

Auch Cassandras Tochter Charlotte, heute 41, die Brosnan einst adoptierte, lobt ihre Ersatz-Mom. "Es macht mich glücklich, dass mein Vater noch einmal eine solch große Liebe gefunden hat." Eine fantastische Partnerin also - mit kleinem Knackpunkt: Nach der Geburt der beiden Kinder legte Keely deutlich an Gewicht zu, was im schlankheitsbesessenen Hollywood oft spöttisch thematisiert wird. Pierce Brosnan stört der vermeintliche Makel seiner Frau nicht. "Ich liebe jedes Pfund an ihr", betont er, wenn er auf ihre Kurven angesprochen wird. Schließlich ist Keely die Frau, die ihm sein zweites Leben geschenkt hat. Martina Ochs Mitarbeit: Sebastian Stern

Star-News der Woche

Gala entdecken