Vom "Bachelorette"-Kandidaten zum Soap-Darsteller: Philipp Stehler
© RTL Vom "Bachelorette"-Kandidaten zum Soap-Darsteller: Philipp Stehler

Philipp Stehler Er träumt von einem Dreh mit Til Schweiger

Ins Finale der "Bachelorette" hat es Philipp Stehler nicht geschafft, dafür aber zu "GZSZ". Das sagt der 27-Jährige über seine Rolle

Philipp Stehler, 27, ist den meisten aus der letzten "Bachelorette"-Staffel bekannt - spätestens heute Abend dürfte er auch vielen Serien-Fans ein Begriff sein. Der gebürtige Berliner tritt in einer Gastrolle bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf. In der RTL-Soap spielt er "einen jungen Kerl, der sein Leben genießt". "Ich kann euch sagen, es wir eine sehr emotionale, spannende und turbulente Sache", verrät Philipp Stehler.

Sein großer Traum...

Der 27-Jährige könnte sich auch vorstellen dauerhaft bei der Soap mitzuspielen. "GZSZ ist einfach Kult, ich freue mich sehr dabei zu sein. Das Feedback war bisher auch sehr gut. Vielleicht geht es für mich bei 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' also noch weiter...", erzählt der ehemalige Polizist im Gespräch mit GALA. "Ich habe das Zeug zum Schauspieler", ist sich Stehler sicher. Sein großer Traum: Einmal mit Matthias Schweighöfer oder Til Schweiger vor der Kamera stehen.

Polizei ade

Den Beamtenjob hat er inzwischen aufgegeben: "Ich habe meinen Job geliebt, mich aber irgendwann gefragt: War es das jetzt? Also habe ich all meinen Mut zusammengefasst und was Neues gewagt", so Philipp weiter. Zwar gehe er nicht davon aus, dass er der nächste Bruce Willis werde, "dennoch ist die Schauspielerei ein Traum von mir und diesen habe ich jetzt mal in Angriff genommen", wie er im Interview mit GALA erzählt.

Neues TV-Projekt im Sommer

Eine Entscheidung, die er bisher nicht bereut. "Ich bin jung und mir stehen viele Türen offen. Ich habe einige Projekte am Laufen." Im Sommer ist er auf jeden Fall bei einem neuen TV-Event zur Prime-Time dabei. "Es wird sportlich und über mehrere Folgen ausgestrahlt." Mehr möchte der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat über die neue Produktion nicht verraten.

Die RTL-Nackedei-Kuppelshow "Adam sucht Eva" wird es aber sicher nicht werden. "Ich habe eine Anfrage erhalten, diese aber dankend abgelehnt. Das ist kein Format, mit dem ich mich identifzieren kann", dementierte der blauäugige Frauenschwarm die Gerüchte.

Multitalent

Stattdessen will er bald musikalisch durchstarten: "Musik ist mein Hobby und macht mir Spaß, ich bin mit Musik aufgewachsen" , erzählt er im GALA-Interview. Wie er sich als Musiker macht, darüber können sich die Fans des Ex-"Bachelorette"-Kandidaten demnächst wohl selbst eine Meinung bilden. Immerhin verrät er: "Ich verbringe im Moment jede freie Minute mit Musik.Da könnte man durchaus bald etwas von mir hören."