Peter Jackson
© Wireimage.com Peter Jackson

Peter Jackson Der Ring rollt wieder

Zunächst abgeneigt, plötzlich äußerst zugetan: Peter Jackson reist wieder nach Mittelerde

Noch vor einem Jahr sah die Sache ganz anders aus: Da befand sich "Der Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson gerade mitten im Streit mit seiner Produktionsfirma "New Line", weil er vermutete, das Studio haben ihm um umgerechnet knapp 70 Millionen Euro betrogen. Die Rache für eine Klage folgte auf dem Fuß: "New Line" schloss Peter aus allen weiteren Planungen bezüglich der geplanten Tolkien-Verfilmung "Der kleine Hobbit" aus. Er käme als Regisseur nicht mehr in Frage. Das saß.

Doch nun sitzt Jackson wieder mit im Boot und lässt den Ring rollen: Wie der "Hollywood Reporter" von offizieller Seite zu berichten weiß, wird er jedoch "nur" eine Rolle im Produzententeam übernehmen - vor allem deshalb, um die Fans nicht unnötig warten zu lassen. Wäre er als Drehbuchautor oder Regisseur aufgetreten, so hätte er den Film aufgrund anderer Verpflichtungen nicht vor 2015 fertigstellen können.

Wer in der Vorgeschichte der "Der Herr der Ringe"-Trilogie stattdessen die Regie führen wird, steht noch nicht fest. Um sich zu entscheiden, bleibt aber zum Glück auch noch etwas Zeit: Die Dreharbeiten des Projektes, das auf zwei Teile ausgelegt ist und ebenso wie seine Vorläufer simultan gefilmt werden soll, beginnen nicht vor 2009.