Pete Doherty
© Getty Images Pete Doherty

Pete Doherty Ausgehverbot

Drogen, Alkohol, Knast: Um Pete Doherty vor sich selbst zu schützen, hat ein Richter ein nächtliches Ausgehverbot verhängt

Pete Doherty hat es im Juni ganz schön krachen lassen: Erst wurde er auf der Flugzeugtoilette erwischt, wie er sich einen Schuss Heroin setzte, nur wenige Tage später wurde er betrunken hinter dem Steuer von der Polizei aufgegriffen.

Nach einem Tag hinter Gittern und einer Zahlung von rund 58.000 Euro Kaution wähnt sich der "Babyshambles"-Frontmann mittlerweile wieder auf feiem Fuß - jedoch nur unter Einhaltung strenger Auflagen. Ein Gericht im kleinen englischen Städtchen Stroud verhängte ein nächtliches Ausgehverbot, um ihn von Versuchungen fernzuhalten. Und ganz neu: Der 30-Jährige muss zusätzlich ein Zahnimplantat tragen, das ihn von weiterem Drogenkonsum abhalten soll.

Ob das tatsächlich hilt, ist fraglich. Am 11. August jedenfalls muss Pete Doherty sich vor Gericht verantworten - und damit kennt er sich ja bestens aus.

jgl