Paula Radcliffe
© Picture Alliance Paula Radcliffe

Paula Radcliffe Zehn Kilometer mit Babybauch

Trotz Schwangerschaft nahm Olympionikin Paula Radcliffe am Wochenende an einem zehn Kilometer langen Lauf teil. Die Veranstaltung fand zu Gunsten der "Jane Tomlinson Stiftung" statt

Olympionikin Paula Radcliffe ist mittlerweile schon im siebten Monat schwanger, doch das hält sie nicht davon ab Sport zu treiben. Vergangenen Sonntag (4. Juli) nahm die Profisportlerin sogar an einem zehn Kilometer langen Charity-Lauf teil. Ihre alte Bestzeit von knapp 30 Minuten konnte die 36-Jährige an diesem Tag zwar nicht unterbieten. Doch mit ihrem Ergebnis von 45 Minuten und 35 Sekunden war Radcliffe trotzdem durchaus zufrieden. "Es ging mir gar nicht darum, eine besonders gute Zeit zu laufen. Heute wollte ich einfach nur den Tag und das ganze Drumherum genießen", sagte sie gegenüber dem "Telegraph". Ihr Zugeständnis an die Schwangerschaft laut Radcliffe: Sie laufe nicht , sie jogge nur.

Trotz Schwangerschaft läuft Paula Radcliffe jeden Tag mehrere Kilometer.
© Picture AllianceTrotz Schwangerschaft läuft Paula Radcliffe jeden Tag mehrere Kilometer.

Die Veranstaltung fand in Namen der "Jane Tomlinson Stiftung" statt, die unter anderem Geld für Krebserkrankte sammelt. Ins Leben gerufen wurde die Organisation von Jane Tomlinson, die selbst an Krebs erkrankte und im Jahr 2007 starb. "Jane war eine tolle Person, die sich nie von irgendetwas unterkriegen lassen hat. Dieser Lauf hat zwar einen ernsten Hintergrund, doch die Veranstaltung war trotzdem absolut positiv und hat allen Teilnehmern ein gutes Gefühl vermittelt", sagte Paula Radcliffe, die Tomlinson 2002 kennenlernte.

Für Paula Radcliffe spielt der Sport - trotz Schwangerschaft - auch abseits des Charity-Laufs noch eine große Rolle. "Ich laufe jeden Tag. Es tut mir und dem Baby einfach gut". Einen weiteren Anreiz, schnell ins Ziel zu kommen, hatte Paula Radcliffe aber auch noch: Dort wartete schon ihre Tochter Isla, die Paula mit einer langen Umarmung belohnte.

aze