Paul McCartney

Jagdsaison

Wiederholt sich das Schicksal von John Lennon? Auch Ex-Kollege Paul McCartney wäre beinahe das Opfer eines geistig Verwirrten geworden

muss sich in Acht nehmen: Nicht nur will ihm an den Kragen, auch ein verrückter "Beatles"-Fan hat es scheinbar auf ihn abgesehen. In Peasmarsh, Sussex, gab ein Amokfahrer in seinem Auto plötzlich Gas, nahm direkt Kurs auf Pauls Anwesen. Volle Fahrt voraus! Als ihm der direkte Zugang durch ein Stahltor, das die Einfahrt versperrte, verwehrt wurde, nahm der Eindringling kurzerhand die Abkürzung - durch den Garten. Als er am Zaun vor Pauls Schlafzimmer zum Stehen kam, war die Polizei längst alarmiert. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte er gestoppt werden.

Der Schock sitzt trotzdem tief. Schon Band-Kollege fiel 1980 dem Attentat eines geistig Verwirrten zum Opfer. "Alle dachten, er will Paul umbringen", äußerte sich ein Augenzeuge zu den Geschehnissen der letzten Tage. Dabei war der Ex-"Beatles"-Musiker nicht einmal zu Hause.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche