Patrick Dempsey
© Wireimage.com Patrick Dempsey

Patrick Dempsey Mc Dreamy gründet Klinik

Nicht nur in der Serie "Grey's Anatomy" tut er Gutes: Patrick Dempsey hat das "Center for Cancer Hope and Healing" eröffnet, um Krebskranke und deren Angehörige zu unterstützen

In der Serie "Greys Anatomy" trägt Patrick Dempsey den Spitznamen "Dr. Dreamy". Auch im wahren Leben wird er diesem Namen nun gerecht. Der Schauspieler hat in seiner Heimatstadt Lewiston am "Central Maine Medical Center" ein Informationszentrum für Krebskranke und deren Angehörige eröffnet.

Der Grund: Auch seine Mutter Amanda litt vor zehn Jahren an Eierstockkrebs, konnte diesen aber besiegen. "Für eine Familie ist solch eine Diagnose verheerend. Viele der Internet-Seiten, auf denen ich war, brachten mir einfach nicht die gewünschten Informationen", beschreibt der 42-Jährige seine eigene Situation auf einer Pressekonferenz.

Das "Patrick Dempsey Center for Cancer Hope and Healing" soll den Patienten, aber auch den Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie in dieser schwierigen Zeit unterstützen.