Patchwork-Familien Ab jetzt nur noch mit Anhang

Sie haben den Mann fürs Leben gefunden, den Traummann schlechthin. Und er bringt etwas mit, wonach sich Stars wie Sienna Miller und viele andere sehnen: Kinder. Gala befragte zwei Experten, wie Frauen das Patchwork-Familienleben in den Griff bekommen

So sieht's aus bei Sienna Miller, 28: Die Mutter der Kinder kontrolliert jeden Schritt


Eigentlich wäre mit Lover Jude Law, 37, und seinen drei Kindern Rafferty, 13, Iris, 9, und Rudy, 7, alles paletti - wenn nur deren Mutter Sadie Frost, 45, nicht jede Aktion Siennas mit Argusaugen beobachten würde. So beschwerte sie sich sofort via Twitter, als die Zweit-Mama Tochter Iris spontan die Haare kurz schneiden ließ.

Die Lösung


Von eigenmächtigem Handeln beim Nachwuchs des Partners rät auch Psychologe Michael Thiel dringend ab: "Wichtig ist, sich immer bewusst zu machen, dass man nicht die leibliche Mutter der Kinder ist. Deshalb sollte man sich lieber ein bisschen zurückhalten und grundsätzliche Fragen vorab mit den Eltern klären", so der Experte. Um das Verhältnis zwischen den beiden Frauen zu verbessern, sei der Vater gefragt - er sollte bei Gesprächen zu dritt Frieden stiften.

So sieht's aus bei Megan Fox, 24: Frisch verheiratet - und sein Spössling ist immer dabei


Kürzlich krönte sexy Meg ihre On-Off-Beziehung mit Brian Austin Green, 37, mit einer romantischen Trauung auf Hawaii. Auch Stiefsohn Kassius, 8, war dabei. Eine Zeit der großen Gefühle, die Megan - bei aller Liebe zu dem Jungen - gern exklusiv mit ihrem Ehemann genießen würde.

Die Lösung


Psychologe Michael Thiel weiß, wie man den Familienfrieden erhält und trotzdem Quality-Time als Paar durchsetzt: "Man muss dem Nachwuchs deutlich machen, dass es auch ein Eigenleben der Eltern gibt. Das Kind muss verstehen, dass es nicht immer gleich an der Reihe ist - es sollte lernen, sich allein zu beschäftigen." So klappt's auch mit dem ersehnten eigenen Baby ...

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 4