Paris Hilton
© Wireimage.com Paris Hilton

Paris Hilton Kalorienzählen unerwünscht

Paris Hilton steht nach wie vor zu ihrer Party-Gesellin Britney Spears. Und da sie weiß, dass es der Freundin gerade nicht gut geht, sorgt sie mit einem altbekannten Mittel für Aufmunterung

Sie kann wirklich auch eine ganz Liebe sein: Paris Hilton steht Britney Spears bei. Die wiederum macht ja bekanntlich gerade eine wirklich schlimme Zeit durch - die in der vergangenen Woche auch noch dadurch "gekrönt" wurde, dass das Sorgerecht für ihre beiden Söhne plötzlich weg war.

Doch wenn der Schuh drückt, ist Paris zur Stelle: Ihre Freundin unterstützte sie schon einmal tatkräftig, als sie sich von Ex-Mann Kevin Federline trennte. Das bedeutet in der Welt des Hilton-Sprösslings: Sie feierte mit Britney (und die ohne Höschen) die Nächte durch. Davon kann man halten was man will, aber ablenkend waren diese Partyabenteuer sicherlich. Eine andere Möglichkeit, die Laune zu steigern, ist der Genuss von Schokolade: Deswegen schickte Paris ihrer Lieblingsbritney jetzt ein großes Bouquet aus schokoladigen Rosen. Der Luxusstrauß soll ihr die schwere Zeit ein bisschen versüßen. An dieser Stelle heißt es allerdings "Aufgepasst!": Denn nach Britneys Auftritt im äußerst knappen Kostüm bei den "VMA"s wird die einst durchtrainierte Sängerin von einigen amerikanischen Internetdiensten nur noch "Unfitney" genannt. Also besser nicht alle auf einmal essen!

Übrigens kommt auch noch von anderer Seite Unterstützung für die gebeutelte Sängerin: Ihre Mutter kam mit Schwester Jamie Lynn über das Wochenende zu Besuch und zeigt ihrer Ältesten, dass sie nach wie vor für sie da ist. Brit hatte seit Juni nicht mehr mit Lynne Spears gesprochen, nachdem die beiden einen Riesenkrach hatten. Vielleicht wendet sich das Blatt ja so langsam wieder für die 25-Jährige ...