Paris Hilton
© Getty Paris Hilton

Paris Hilton Einbruch bei Paris

Vergangenen Freitag wurde in die Villa von Paris Hilton eingebrochen - sie selbst war zur Tatzeit nicht zu Hause

Letzten Freitag wurde ein Einbruch in der Villa von Paris Hilton in Sherman Oaks, Kalifornien, gemeldet. "Gegen fünf Uhr morgens bekamen Beamte den Anruf eines Wachmanns, dass in ihr Haus eingebrochen wurde", sagte eine Sprecherin des "Los Angeles Police Department" dem "People"-Magazin. Paris selbst war zur Tatzeit nicht zu Hause.

Bei dem Einbrecher soll es sich um einen Mann handeln, der einen Kapuzenpulli und Handschuhe trug. Er entwendete aus ihrem Schlafzimmer Schmuck und Wertgegenstände für geschätzte 1,4 Millionen Euro, so die "L.A. Times", und flüchtete im Anschluss. Die Polizeiermittlungen laufen.

Eine offizielle Stellungnahme von Paris Hilton gibt es indes noch nicht. Die 27-Jährige wurde in der besagten Nacht in der "Bar Delux" in Hollywood gesehen, feierte dort unter anderem mit Katy Perry und Perez Hilton.

Erst letztes Jahr hatte sie das Anwesen für 3,5 Millionen Euro gekauft. Es liegt in einem bewachten Häuserkomplex eines Prominentenviertels von Los Angeles - mit Sicherheitskameras und eigenen Sicherheits-Beamten.

2004 war Paris Hilton schon einmal Opfer eines Einbruchs. Aus ihrer gemeinsamen Villa - damals lebte sie noch mit Schwester Nicky zusammen - wurden Schmuck, Wertgegenstände und Bargeld gestohlen. Der Sachschaden belief sich damals auf vergleichsweise überschaubare 70.000 Euro.

mku