Pamela Anderson

Mama und Papa hatten sich lieb und filmten alles

Pamela Anderson stand kürzlich vor der unangenehmen Aufgabe, ihren Söhnen von ihrem berühmten Sextape erzählen zu müssen

Pamela Anderson

War ja klar, dass es irgendwann so weit sein musste: hat kürzlich ihren beiden Söhnen von dem berühmten Sexvideo erzählt, dass sie 1995 gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann in den Flitterwochen aufnahm. Das erzählte die 42-Jährige in einem Interview mit dem Briten Jeremy Kyle.

Der Grund dafür ist der "Borat"-Film, in dem auf das verwiesen wird: "Ich wusste, dass die Kinder sich 'Borat' anschauen wollten [...] und in dem Alter fangen sie ja an, über gewisse Dinge zu sprechen. Also habe ich ihnen einfach gesagt 'Schaut mal, Mami und Papi waren unheimlich verliebt und haben einfach alles aufgenommen, es wurde wirklich alles aufgenommen und möglicherweise werdet ihr darüber etwas in eurer Schule hören'." Wie der zwölfjährige Brandon und sein ein Jahr jüngerer Bruder Dylan auf die gemeinsame Filmvergangenheit ihrer Eltern reagierten, verriet die ehemalige Badenixe nicht.

In der Familie um Pamela Anderson bekommt die Bezeichnung beispielhafte Aufklärung jedenfalls eine ganz neue Bedeutung.

cqu

Mehr zum Thema

Star-News der Woche