Ozzy Osbourne Der Schrecken aller Fans

Um sein neues Album "Scream" zu promoten, jagte Ozzy Osbourne seinen Fans im New Yorker Wachsfiguren-Kabinett "Madame Tussauds" einen ordentlichen Schrecken ein

Um sein aktuelles Album "Scream" zu promoten, hat Ozzy Osbourne sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Im New Yorker Ableger von "Madame Tussauds" posierte der Rockstar als seine eigene Wachsfigur und jagte ahnungslosen Fans so einen riesigen Schrecken ein. Die waren nämlich davon ausgegangen, dass nicht Ozzy, sondern seine Wachsfigur in dem Museum auf einer Bank sitzt. Wollten sie mit ihm zusammen ein Foto machen, bewegte sich der Sänger und brachte so die Besucher zum Kreischen.

Die Aktion war für Ozzy ein großer Spaß: Zusammen mit seiner Frau Sharon machte er anschließend das Museum unsicher und posierte unter anderem mit der Wachsfigur von Barack Obama. Seinen Streich erklärte der ehemalige "Black Sabbath"-Sänger so: "Der Titel meines neuen Albums ist "Scream" und wir wollten Aufnahmen von Leuten bekommen, die vor mir schreien."

Das ist Ozzy ohne Frage gelungen. Aber auch für seine Fans hat sich die Promotionaktion gelohnt: Schließlich konnten sie Ozzy Osbourne auf diese Weise einmal live erleben - und nicht nur als bewegungslose Wachsfigur.

aze

Video