Oscars 2014

Das bekommen die Stars geschenkt

Reise nach Japan oder Schönheits-OP gefällig? Die Oscar-Geschenktüte für die nominierten Stars birgt dieses Jahr Präsente im Wert von 80 000 Dollar. Wir haben reingeguckt

Jennifer Lawrence, Lupita Nyong'o

Wer für einen Oscar nominiert ist, hat so oder so gewonnen. Nicht nur, dass die Schauspieler sich über Aufmerksamkeit, Ehre und Rollenangebote freuen können, sie bekommen auch eine der berühmten Oscar-Geschenktüten überreicht. Und diese werden immer dekadenter: Wie "time.com" berichtet, sind dieses Jahr Präsente im Wert von über 80 000 Dollar (etwa 58 000 Euro) enthalten. Damit ist ihr Inhalt fast doppelt so viel Geld wert wie im vergangenen Jahr.

Wer einen Blick auf den vollen Gabentisch wirft, findet dort Geschenke wie eine Wandertour durch Japan im Wert von 15 000 Dollar (knapp 10 000 Euro), Akrobatik-Unterricht beim Zirkus oder Gutscheine für Haarentfernungen und andere Beauty-Behandlungen im Wert von 5000 Dollar (etwa 3600 Euro). Weibliche Nominierte wie Jennifer Lawrence, Lupita Nyong'o oder Julia Roberts könnten sogar einen Bon für einen vaginalen Eingriff einlösen, der ihr sexuelles Verlangen steigern soll. Ob die Hollywood-Ladys darüber schmunzeln können?

Oscar vs. Himbeere

Erst Goldjunge, dann Goldene Himbeere

Sandra Bullock  2010 wird Sandra Bullock als schlechteste Schauspielerin für ihre Rolle der durchgeknallten "Mary" in "Verrückt nach Steve" mit einer Goldenen Himbeere bedacht. Nur einen Tag später kann sie den begehrten Goldjungen für ihre Leistung in "Blind Side" entgegennehmen.  Auch 2014 hat Bullock die Chance einen Oscar als beste Schauspielerin ("Gravity) mit nach Hause zu nehmen.
Al Pacino  Für "Der Duft der Frauen" wird Al Pacino 1993 als bester Hauptdarsteller mit einem Academy Award geehrt. An diesen Erfolg kann er jedoch nicht wieder anknüpfen und wird 2012 als schlechtester Nebendarsteller für "Jack und Jill" ausgezeichnet.
Halle Berry  Die Rolle der "Leticia Musgrove" in dem Filmdrama "Monster's Ball" hat Halle Berry international bekannt gemacht und bringt ihr 2002 als erste afro-amerikanische Schauspielerin den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Für "Catwoman" kann sie 2005 allerdings nur den Anti-Oscar einheimsen.
Sofia Coppola  In dem Film ihres Vaters, "Der Pate - Teil III", bekommt Sofia Coppola eine kleine Rolle. Dafür wird sie 1991 als schlechteste Nebendarstellerin mit einem Razzie-Award bedacht. Die Schauspielrei hängt sie lieber an den Nagel und startet als erfolgreiche Drehbuchautorin und Regisseurin durch. 2004 gewinnt Coppola den Oscar in der Kategorie bestes Originaldrehbuch für "Lost in Translation".

11

Von Schönheits-Operationen bis hin zu Reisegutscheinen ist alles dabei: die Geschenke für die Oscar-Verlierer.

Von Schönheits-Operationen bis hin zu Reisegutscheinen ist alles dabei: die Geschenke für die Oscar-Verlierer.

Wie "Huffingtonpost.com" berichtet, werden die "Goodie Bags" bereits seit 15 Jahren an die Verlierer in den Kategorien "Beste/r Schauspieler/in", "Beste/r Nebendarsteller/in" und "Beste Regie" verteilt. Da es von Jahr zu Jahr immer größere Präsente werden, lassen sich die Stars die Pakete mittlerweile gleich an ihre Adresse liefern. So müssen sie Bio-Honig, Schweizer Uhren, Kunst-Gemälde und Co. nicht im Abendkleid nach Hause tragen.

Übrigens: Unter all den Luxusartikeln gibt es jedoch auch ein wohltätiges Geschenk: Die Schauspieler und Regisseure dürfen einen Gutschein über 10 000 Tier-Mahlzeiten an ein Tierheim ihrer Wahl spenden.

Star-News der Woche

Gala entdecken