Oprah Winfrey
© WireImage.com Oprah Winfrey

Oprah Winfrey - Forbes-Liste Spitzenplatz zurückerobert

Wenn die Mächtigsten der Celebrity-Welt gekürt werden, darf Oprah Winfrey nicht fehlen. Sie stieß Angelina Jolie vom Thron und eroberte ihren Spitzenplatz zurück. Auch ganz vorn: Beyoncé und Lady GaGa

Oprah Winfrey, 56, ist vom Magazin "Forbes" zur einflussreichsten Prominenten der Welt gekürt worden - damit belegt sie den Spitzenplatz schon zum vierten Mal. Allerdings nicht in Folge - im vergangenen Jahr stand noch Schauspielerin Angelina Jolie ganz oben in der Rangliste. Wichtigste Quelle für die jährlich aktualisierte Liste ist das Einkommen der Stars zwischen Juni 2009 und Juni 2010, ergänzt durch Faktoren wie Anzahl der Auftritte im Fernsehen, Magazin-Titelbilder und Internet-Präsenz. Winfrey lag mit einem Jahresverdienst von 315 Millionen Dollar (255 Millionen Euro) weit vor der Konkurrenz, mit ihrer Talkshow und ihrem eigenen Magazin kann sie sich ihre Medienpräsenz unkompliziert selber schaffen.

An mangelndem Medieninteresse an Angelina Jolie, die zwar im vergangenen Jahr kein Kind bekam, aber immerhin über Wochen mit Meldungen über die vermeintliche Trennung zwischen ihr und Brad Pitt sehr präsent war, kann ihr Abrutschen auf Platz 18 eigentlich nicht gelegen haben. Derzeit beginnt die Schauspielerin mit der Promoarbeit für ihren im Spätsommer anlaufenden Thriller "Salt" und ziert aktuell das Cover der amerikanischen "Vanity Fair".

Das sind die Top 5 des Forbes-Einfluss-Rankings 2010: Oprah Winfrey (links), Beyoncé (unten rechts), James Cameron (oben), Lady GaGa (unten links) und Tiger Woods (Mitte).
© Wire Images/ GettyDas sind die Top 5 des Forbes-Einfluss-Rankings 2010: Oprah Winfrey (links), Beyoncé (unten rechts), James Cameron (oben), Lady GaGa (unten links) und Tiger Woods (Mitte).

Auf Platz zwei und drei folgen zunächst zwei vergleichsweise ruhige Gestalten: Sängerin Beyoncé belegt den zweiten Platz (87 Millioenne Dollar, aber viel Berichterstattung), gefolgt von "Avatar"-Regisseur James Cameron (210 Millionen Dollar). Das Pop- und Medienphänomen Lady Gaga schaffte es zum ersten Mal auf die Liste der Wichtigen und stieg mit einem beeindruckenden vierten Rang ein. Damit liegt sie noch vor dem Golfprofi und Fremdgänger Tiger Woods auf Platz fünf. Erstmals in der Liste geführt werden auch die beiden Stars der Twilight-Saga: Robert Pattinson debütiert auf Platz 50, Kristen Stewart auf Platz 66.

Die erfolgreichste Deutsche ist nach diesem - zugegebenermaßen von US-Amerikanern und Hollywood-Strukturen geprägten Ranking der "Forbes" - übrigens Heidi Klum auf Platz 86.

cfu