Oliver Pocher, Sandy Meyer-Wölden
© WireImage.com Oliver Pocher, Sandy Meyer-Wölden

Oliver Pocher + Sandy Meyer-Wölden Er plant eine Papa-Pause

Vor einem Jahr lernten sich Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden kennen und lieben - jetzt steht die Geburt ihres ersten Kindes bevor. Die Vaterschaft will Comedian Oli gelassen auf sich zukommen lassen

Die Blitzliebe von Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden wird in kürze Früchte tragen: Das Paar erwartet sein erstes Baby. Obwohl alles ziemlich schnell ging, will sich der werdende Vater nicht von seiner künftigen Verantwortung stressen lassen.

"Ich mache mich nicht verrückt", sagte Pocher auf "express.de". "Man wächst ganz automatisch in so eine Geschichte rein." Das heißt aber nicht, dass Oli es in Erziehungsfragen allzu locker angehen will.

Für ihn steht schon jetzt fest: "Kinder brauchen Erziehung." Deshalb will der 31-Jährige seine Live-Tour nach der Geburt auch unterbrechen und ein halbes Jahr Vaterschaftsurlaub machen.

Momentan ist er aber noch völlig fasziniert von den Wirkungskreisen der Schwangerschaft. "Es ist schon interessant, wie Frauen sich hormonell verändern. Oder was man jetzt selbst für Gefühle bekommt, wenn man die Kinder in der 'Merci'-Werbung sieht."

Ganz von der Bildfläche verschwinden wird Oliver Pocher aber nach der Geburt seines ersten Kindes nicht: "Mit der Fernsehshow geht es alles normal weiter. Das Gute ist ja, dass ich hier vor Ort produziere. Da habe ich es etwas einfacher, als Leute, die jeden Tag ins Büro müssen."

gsc