Königspaar Norwegen
© Getty Königspaar Norwegen

Norwegen Königliche Stippvisite

König Harald und Königin Sonja von Norwegen tingeln zur Zeit quer durch Deutschland

Königliche Stippvisite: König Harald und Königin Sonja von Norwegen tingeln zur Zeit durch deutsche Lande und ziehen ein straffes Programm durch - erste Etappe: Berlin. Am Montag folgten sie bereits der Einladung zum Mittagstisch von Bundespräsident Horst Köhler, der das Paar auf Schloss Bellevue empfing. Später am Tag führte Bürgermeister Klaus Wowereit den norwegischen Ehrenbesuch rund um das Brandenburger Tor, bevor gegen Abend wieder Speis und Trank beim offiziellen Staatsbankett gereicht wurde.

Und damit noch lange nicht genug der Staatsbesuche: Bis zum Abreisetag am Mittwoch, dem 17. November, stehen außerdem Köln, Düsseldorf und Essen auf dem vollen Terminplan - mehr als genug Gründe, die Augen offen zu halten, um dann vielleicht ein wenig königliche Luft schnuppern zu können. Denn außer dem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel gibt es zahlreiche Gelegenheiten, das Königspaar "auf der Straße" anzutreffen: So plant Königin Sonja zum Beispiel den Besuch einer Ausstellung im Weltkulturerbe Zeche Zollverein sowie das Kennenlernen eines deutsch-norwegisches Jugendforums, während König Harald ein Gaskraftwerk des norwegischen "Statkraft"-Konzerns in Hürth einweiht. Einziger Wermutstropfen: Sohnemann Kronprinz Haakon und seine Ehefrau Mette-Marit sind nicht mit von der Partie.