Nolan Gould
© Getty Images Nolan Gould

Nolan Gould Ganz schön schlau

In der US-Serie "Modern Family" spielt er einen tollpatschigen, etwas dümmlichen Jungen, im wahren Leben ist Nolan Gould aber ein richtiger Überflieger: Mit gerade mal 13 Jahren hat er seinen High-School-Abschluss geschafft

Fleißiger Schüler: "Modern Family"-Darsteller Nolan Gould hat mit gerade mal 13 Jahren seinen High-School-Abschluss geschafft. "Ich habe im Sommer viel gelernt", sagte er laut "usmagazine.com" in der "Ellen DeGeneres Show". Nun wolle er sich nach College-Kursen umschauen.

Dass Gould so ehrgeizig ist, dürfte viele "Modern Family"-Zuschauer überraschen: In der US-Serie spielt er nämlich den tollpatschigen, etwas dümmlichen "Luke Dunphy". Im wahren Leben hat Gould jedoch einen Intelligenzquotienten von 150 - und gilt damit sogar als hochbegabt. "Wenn die Leute erfahren, dass ich Mitglied von 'Mensa' bin (Verein für hochbegabte Menschen, Anm. d. Red.), sind sie geschockt", sagte er.

Doch Nolan Gould ist nicht nur klug, sondern auch erfolgreich: Für seine Leistungen in den Serien "Out Of Jimmy's Head" und "Modern Family" hat er bereits Preise wie den "Screen Actors Guild Award" oder den "Young Artist Award" gewonnen. Eine Tatsache, die ihn manchmal selbst überrascht. "Als ich auf dem Weg zu den Emmys in meiner Limousine saß, dachte ich: 'Warte mal! Ich bin 13! Ich bin zum dritten Mal bei den Emmys. Was soll ich bloß mit dem Rest meines Lebens anfangen?".

Aber selbst wenn seine Schauspielkarriere in den nächsten Jahren nicht mehr so gut läuft, fällt Nolan Gould sicher etwas anderes ein. Schlau genug ist er ja.

aze