Gwen Stefani, No Doubt
© Getty Images Gwen Stefani, No Doubt

No Doubt Verärgerte Fans

Hunderte Anhänger der Gruppe "No Doubt" wurden enttäuscht: Obwohl sie Konzertickets hatten, mussten sie wieder nach Hause gehen

Im Rahmen ihrer "Reunion"-Tour trat Gwen Stefani mit ihrer Gruppe "No Doubt" am Montag (18. Mai) bei Ellen DeGeneres auf. Hunderte Fans freuten sich auf das Gastspiel der Band vor Ellens Fernsehstudio. Doch ein Großteil der Anhänger wurden bitter enttäuscht.

Wie Promi-Blogger Perez Hilton auf seiner Seite schreibt, hatten sich die Organisatoren völlig verschätzt: 500 Leute, die extra für das "No Doubt"-Konzert angereist waren, wurden wieder nach Hause geschickt. In der heißen Sonne hätten die Fans sieben Stunden lang angestanden und mussten wieder gehen - ohne die Band auch nur einmal gehört oder gesehen zu haben. Ein Augenzeuge berichtet: "Ein Sprecher von Ellen sagte, dass sie überschätzt hätte, wie viele Leute auf den Platz passen. Er sagte 'Danke, aber ihr könnt nach Hause gehen'."

Als Entschädigung wurden Tickets für die nächste Show von Ellen DeGeneres angeboten. Doch Fans, die nur für "No Doubt" angereist waren, nützt das Ersatzticket wenig. Bisher haben sich weder Ellen DeGeneres noch "No Doubt" zu dem Vorfall geäußert.

jan