Nina Hoss
© Getty Nina Hoss

Nina Hoss Regenwaldfee

Mit wallender Mähne und Engelsgesicht ist Nina Hoss wahrscheinlich die beste Wahl, um zukünftig als Regenwaldfee tätig zu werden

Nina Hoss wird zur Regenwaldfee. Wie die deutsche Schauspielerin am Montag, dem 05. November, in Berlin angab, wird sie eine entsprechende Funktion als Sonderbotschafterin für den Bundesstaat Pará übernehmen - mit reichlich Engagement gegen die Armut und für die Erhaltung des brasilianischen Regenwaldes: "Ich bin davon überzeugt, dass man solidarisch handeln muss", so die umweltbewusste Nina, "und ich bin schon mit dem Hintergrund aufgewachsen, dass wir alle nur auf dieser einen Erde leben. Und dass es nichts auf dieser Erde gibt, das man einfach nehmen und verbrauchen kann, ohne Folgen."

Ganz richtig. Ob sie das von Papa Willi hat? Ihr 2003 verstorbener Vater war nicht nur ein Gründungsmitglied der Grünen, sondern setzte sich unter anderem für Projekte ein, die sich rund um den Regenwald in Brasilien drehten. Auf Grund dessen wandte sich die Regierung in Pará an Nina - um sie als seine Tochter darum zu bitten, sie zu unterstützen. Und einen Plan hat die schöne Regenwaldfee auch schon ausgetüftelt: Sie plant Spenden zu sammeln, um neue Projekte zu ermöglichen und die schon bestehenden zu unterstützen.