Nina Bott
© Getty Images Nina Bott

Nina Bott Ausstieg bei "Alles was zählt"

Serien-Aus: Soap-Darstellerin Nina Bott verlässt nach zwei Jahren "Alles was zählt"

Das war's: Nina Bott kehrt dem Daily-Soap-Alltag den Rücken zu und steigt bei "Alles was zählt" aus. "Man soll ja gehen, wenn es am schönsten ist", sagte die Hamburgerin zu "Bild". "Ich habe keine Lust mehr auf eine tägliche Soap. Ich habe meine "Alles was zählt"-Kollegen sehr gern, aber das Leben muss weitergehen."

Ihre Karriere als Seriendarstellerin startete die 32-Jährige bei "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten". Hier stand sie von 1997 bis 2003 vor der Kamera. 2008 nahm Nina mit "Alles was zählt" als Celine Laffort eine neue Herausforderung an.

Nun freue sich die Schauspielerin darauf, mehr Zeit mit ihrem sechsjährigen Sohn Lennox und ihrem Freund Florian König zu verbringen. Ab Herbst will Nina aber wieder arbeiten: "Ich bin für alles offen." Kürzlich tanzte sich die schöne Norddeutsche bei der Promi-Tanzshow "Let's dance" auf den dritten Platz. Ob ihr dieser Popularitätsschub bei der zukünftigen Jobsuche wohl zugute kommt? Es ist anzunehmen.

kpa