Memorial Day Niederlande
© Picture Alliance Memorial Day Niederlande

Niederlande Massenpanik bei Gedenkfeier

Bei einer Gedenkfeier für Kriegstote ist in Amsterdam eine Massenpanik ausgebrochen, bei der viele Menschen verletzt wurden. Die Königsfamilie konnte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden

Ein Jahr nach dem versuchten Attentat auf die niederländische Königsfamilie ist es am Dienstagabend (4. Mai) im Rahmen des alljährlichen Totengedenkens vor dem Nationalen Weltkriegsdenkmal in Amsterdam erneut zu einem Zwischenfall gekommen: Bei der Veranstaltung brach eine Massenpanik aus, nachdem ein Mann während der Schweigeminute angefangen hatte laut zu schreien. Der mutmaßliche Täter sei wie ein orthodoxer Jude gekleidet gewesen, teilte der Amsterdamer Polizeichef Bernard Welten später mit. Zudem soll ein anderer Mann auf einen vermeintlich verdächtigen Koffer gezeigt haben und "Bombe, Bombe" gerufen haben.

Die Besucher liefen daraufhin panisch auseinander, rannten Absprerrungen um und rissen andere Teilnehmer zu Boden, die von der aufgebrachten Masse einfach überannt wurden. Ersten Berichten zufolge sollen dabei 30 bis 60 Menschen verletzt worden sein. Königin Beatrix, Prinzessin Máxima und Prinz Willem-Alexander wurden von Sichersleuten rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Nachdem sich die Situation beruhigt hatte, erschien Königin Beatrix jedoch wieder auf dem Podium. Auf ihre Anweisung hin sei die Gedenkveranstaltung fortgesetzt worden, so Bernhard Welten.

Die Polizei nahm im Gemenge zwei Männer fest, einer von ihnen gilt mittlerweile noch als tatverdächtig. Der 39-Jährige wird derzeit vernommen. Es werde auch von Sachverständigen geprüft, ob der mehrfach wegen Gewalttaten und Drogendelikten vorbestrafte Amsterdamer psychisch krank ist. Die Bombenwarnung entpuppte sich als gegenstandslos.

Der Vorfall weckte schlimme Erinnerungen an das Attentat vor einem Jahr: Beim Königinnentag am 30. April hatte ein Mann versucht, mit seinem Auto in die niederländische Königsfamilie zu fahren und diese so zu töten. Er verfehlte sein Ziel und raste in die Menge. Sieben Menschen kamen dabei ums Leben.

Erst vor wenigen Tagen hatte Prinzessin Máxima beim diesjährigen Königinnentag ihren Tränen freien Lauf gelassen, als sie den Opfern gedachte.

jgl

Panik bricht aus bei dem Memorial Day: Kronprinzessin Máxima, Kronprinz Willem-Alexander und Königin Beatrix werden von ihren Bodyguards in Sicherheit gebracht.
© Picture AllianceKronprinzessin Máxima, Kronprinz Willem-Alexander und Königin Beatrix werden von ihren Bodyguards in Sicherheit gebracht.