Nicollette Sheridan + Steven Pate

Kein Mann zum Pferdestehlen

Wirklich Glück mit den Männern scheint Nicollette Sheridan nicht zu haben: Wie nun herauskam, saß ihr neuer Freund Steven Pate sogar schon einmal im Gefängnis

Steven Pate, Nicollette Sheridan

Steven Pate, Nicollette Sheridan

Seit April ist mit dem Bankier Steven Pate liiert. Doch der scheint alles andere als ein Saubermann zu sein. Wie jetzt herauskam, saß er bereits einmal im Gefängnis.

Desperate Housewives

Nicht immer nur verzweifelt

Die verlockenden Hausfrauen aus der "Wisteria Lane"
Nachbarschaftsversammlung in der "Wisteria Lane"
Werbung Marcia Cross
Vollkommene Inszenierung einer perfekten Ehe

30

Was war passiert? Vor neun Jahren soll Steve Pate vier gestohlene Pferde gekauft haben. Offenbar wissentlich, denn als die Polizei rund 7.000 Euro als Belohnung für Hinweise aussetzte, meldete er sich zu Wort. Doch statt die Belohnung zu kassieren, wurde er verhaftet und für fünf Straftaten angezeigt, unter anderem wegen schweren Diebstahls.

Nachdem er eine Haftstrafe von sechs Tagen abgesessen und seine Bewährungsauflagen erfüllt hatte, wurde die Straftat auf ein minderes Delikt heruntergestuft.

Die "Desperate Housewives"-Darstellerin hat sich bislang nicht zu der Vergangenheit ihres neuen Freundes geäußert. Ihr Sprecher teilte jedoch mit, dass Steven Pate beim Kauf der Pferde nicht bewusst gewesen sei, dass sie gestohlen waren, und dass er sich an die Polizei gewendet habe.

Bleibt zu hoffen, dass zumindest Nicollette Sheridan sich auf Steven Pate verlassen kann - einen Mann zum Pferdestehlen würde man ihr im wahrsten Sinne des Wortes doch wünschen.

jgl

Mehr zum Thema

Star-News der Woche