Nicole Scherzinger
© Getty Images Nicole Scherzinger

Nicole Scherzinger Offene Worte über ihre Essstörung

Zum ersten Mal hat Nicole Scherzinger öffentlich zugegeben, an Bulimie gelitten zu haben. Sie ist nicht der einzige Star

Jahrelang litt Nicole Scherzinger unter Bulimie, nun hat die Sängerin zum ersten Mal offen über ihre Ess/Brech-Sucht gesprochen. In einer TV-Show des Musiksenders VH1 erzählte die 34-Jährige von der schweren Zeit, die sie als Frontfrau der "Pussycat Dolls" durchmachte.

"Ich hab das jahrelang jeden Tag gemacht", so Scherzinger, die seit 2010 als Solokünstlerin auftritt. Sie habe jedoch nie Drogen genommen. "Meine Bulimie war meine Sucht, mich zu verletzen war meine Sucht." Sie habe jede freie Minute dazu genutzt und glaubt, dass auch ihre Bandkolleginnen davon mitbekommen haben.

"Es ist peinlich, ich habe nie darüber gesprochen. Ich wollte keine Opferrolle ausfüllen und wollte nicht, dass meine Familie diese Dinge über mich erfährt", erzählt die Freundin von Lewis Hamilton.

Scherzinger ist nicht der einzige Star, der offen über Essstörungen spricht. Erst kürzlich hat Lady GaGa nach Kritik an ihrer Figur auf ihrem Fanblog "littlemonsters.com" die Aktion "Body Revolution" gestartet. Sie postete Fotos von sich in Unterwäsche und schrieb dazu, dass sie seit ihrem 15. Lebensjahr an Bulimie und Magersucht leidet. GaGa forderte ihre Fans auf, es ihr gleich zu tun und zu ihren Körpern zu stehen.

Auch die US-Sängerin Demi Lovato hat wiederholt offen über ihren Kampf gegen Bulimie und andere psychische Probleme gesprochen. Dass Nicole Scherzinger nun auch öffentlich dazu steht, hilft bestimmt vielen ihrer jungen Fans, die Ahnliches durchmachen.

sst