Nicole Richie
© Getty Nicole Richie

Nicole Richie Hypnose fürs Baby

Der Gedanke an die Geburt ihres ersten Kindes versetzt Nicole Richie in Angst und Schrecken. Deshalb lässt sie sich jetzt mit Hypnose-Pendeln beruhigen

Nun kann es jede Sekunde losgehen. Noch in diesem Monat soll der Spross in Nicole Richies Bauch das Licht der Welt erblicken. Doch davor hat Nicole eine Heidenangst. Ständig muss sie an die Schmerzen der Geburt denken. Die Frage, ob auch alles gut gehen wird, versetzt ihr Herzrasen. Dem wird jetzt Abhilfe geschaffen - und zwar mit Hypnose.

Um sich wieder in den Griff zu bekommen, hat sie jetzt denselben Hypnose-Spezialisten aufgesucht, der ihr damals dazu verholfen hatte, mit dem Rauchen aufzuhören. Er will ihr helfen zu entspannen und positive Gedanken zu entwickeln. Ob der Herr zu Klischee-Hilfsmitteln wie Pendel und Co greift, ist natürlich fraglich. Wie auch immer - Hauptsache Frau Richie kommt zur Ruhe und kann sich losgelöst von Sorgen auf die Geburt ihres Kindes freuen.

Auch die schwangere Lily Allen hofft auf die Hilfe eines Hypnotiseurs. Er soll sie von ihrer Zigarettensucht befreien, von der sie aus eigener Kraft einfach nicht loskommt. Vielleicht wäre Nicole Richies Hypnotiseur da genau der Richtige.