Nicole Richie + Joel Madden
© Getty Nicole Richie + Joel Madden

Nicole Richie Chance auf ein neues Leben

Weibliche Rundungen und ein unübersehbares Babybäuchlein: Nicole Richie ist schwanger und will Joel Madden heiraten. Gelingt es dem Paar, Drogen und Skandale hinter sich zu lassen?

Sexy dürfen ihre Kleider immer noch sein

- aber übermäßig figurbetont? Dass Babydolls und Ähnliches seit Wochen zu Nicole Richies bevorzugten Outfits zählen, hat einen guten Grund: Offenbar ist die 25-Jährige bemüht, ihr stetig wachsendes Bäuchlein zu kaschieren. Dabei ist in der Gerüchteküche längst Hochbetrieb. Allzu lange wird sie das Versteckspiel deshalb wohl nicht mehr durchhalten können, zumal der "Simple Life"-Star enge Vertraute inzwischen eingeweiht hat. "Nicole ist im dritten Monat schwanger, will die tolle Nachricht zunächst aber unbedingt für sich behalten", sagte eine Freundin zu GALA.

Vater des Babys ist Joel Madden, Frontman der Punkrockband Good Charlotte, mit dem Nicole seit mehr als einem halben Jahr eine On-Off-Beziehung führt. "Joel spricht inzwischen fast nur noch von seiner 'Verlobten'. Er freut sich riesig darauf, L. A. den Rücken zu kehren und an einem ruhigeren Ort eine Familie zu gründen", erzählt Gitarrist Donald Horne. Er war mit seinem Kumpel Joel gerade auf Tour. Derzeit deute alles darauf hin, dass der und Nicole noch in diesem Sommer heiraten. In der Brautkleid-Boutique "Renee Strauss" in Beverly Hills soll sie sich bereits nach Roben von Armani erkundigt haben.

Schwangerschaft als Start in ein neues Leben? Party-Marathons waren gestern. "Nicole will künftig alles anders und vor al­lem besser machen", mutmaßt eine Vertraute. Ob ihr das an der Seite eines 28-jährigen Punk­rockers gelingt, der wiederholt durch exzessiven Drogenkonsum und Gewalttätigkeiten auffiel, bleibt indes abzuwarten. Zumindest den Segen ihres Vaters hat sie schon. "Wenn Nicole jetzt heiraten und ein Baby haben möchte, ist das doch wunderbar. Hauptsache, sie ist überzeugt, dass dies die richtige Entscheidung ist", meint Schmusesänger Lionel Richie, 58. Ihm selbst habe das Ex-Partygirl allerdings noch nichts davon erzählt, dass er bald Opa wird: "Ich muss leider zuge­ben, dass ich wohl als einer der letzten davon erfahren werde ..."

Doch bevor Nicole Richie ihr neues Leben weiter planen kann, muss sie sich erst einmal den Konsequenzen vergangenen Handelns stellen und sich vor Gericht verantworten: Im Dezember 2006 war sie unter Drogeneinfluss als Geisterfahrerin auf einer Schnellstraße unterwegs. Und da sie bereits 2003 wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden war, kann sie diesmal nur hoffen, dass ihr Babybäuchlein den Richter gnädig stimmt.