Nicole Kidman
© Getty Nicole Kidman

Nicole Kidman Frauenpower!

Keine Prügel mehr einstecken: Nicole Kidman setzt sich als Botschafterin des "Guten Willens" für Frauen in Not ein

Gegen Gewalt an Frauen richtet sich die neue Kampagne UNIFEM, der sich Hollywood-Superstar Nicole Kidman mit vollem Einsatz verschrieben hat. Die Australierin kämpft engagiert Seite an Seite mit den Vereinten Nationen als "Botschafterin des Guten Willens" gegen ein Problem, das in vielen Ländern noch totgeschwiegen wird und selbst in den Industrienationen des Westens gerne unter dem Teppich verschwindet.

Eine groß angelegte Internet-Aktion, die am Montag unter www.saynotoviolence.org online gegangen ist, lädt die Menschen weltweit ein, sich unter dem Motto "Sagt NEIN zu Gewalt an Frauen" in ein virtuelles Buch einzutragen. Die Kampagne soll Tausende - oder besser - Millionen von Menschen zur Teilnahme bewegen. Sie will vor allem erreichen, dass eine starke Botschaft an Entscheidungsträger gesendet wird. So soll der Punkt "Gewalt gegen Frauen" überhaupt oder weiter oben in den Tagesordnungen der Politiker erscheint.

"Gewalt an Frauen ist eine schreckliche Verletzung der Menschenrechte", so Kidman. Aber sie sei nicht unabwendbar. "Wir können dem ein Ende setzen. Je mehr Namen wir sammeln, desto stärker ist unser Argument, die Beendigung der Gewalt gegen Frauen zur höchsten Priorität für Regierungen überall auf der Welt zu machen." Kidman hat als erste unterzeicht. Eine gute Sache!