Nicole Kidman

"Ich will noch viele Kinder. Unbedingt!"

Gala begleitete Nicole Kidman auf ihrer Reise nach Hongkong - und lernte die Star-Schauspielerin von ihrer lockeren Seite kennen

Nicole Kidman

"Hey!" ruft Nicole Kidman zur Begrüßung,

lacht und streckt ihre Hand aus, die sich trotz der Hitze wunderbar kühl anfühlt. Die Schauspielerin ist nach Hongkong gereist, um einen neuen Omega-Shop zu eröffnen und im Rahmen eines Charity-Dinners Geld für den Frauenentwicklungsfonds der Vereinten Nationen - Unifem - zu sammeln, für den sie seit sechs Jahren als Botschafterin wirbt. Begleitet wird sie von ihrem Mann Keith Urban, ihre Tochter hat sie zu Hause gelassen. "Dieses eine Mal habe ich Sunday nicht mitgenommen, sonst lasse ich sie nie allein. Ich vermisse sie sehr", sagt Nicole Kidman zu Gala.

Sunday Rose + Faith Kidman-Urban

Familie Kidman-Urban in Bildern: Nicole, Keith & ihr Mädchen-Duo

Nicole Kidman, Keith Urban
Keith Urban und Nicole Kidman strahlen bei den CMT Music Awards in Nashville
2. Mai 2016  "Mein Leben hat erst begonnen, als ich Nicole geheiratet habe", sagte Keith Urban in der "CBS Sunday Morning Show über seine Ehe mit dem Hollywood-Star. Ende Juni feiern die beiden ihren 10. Hochzeitstag.
29. März 2016  Nicole und ihre Mädchen sind wieder zu Besuch in Australien.

32

Aus nächster Nähe fällt auf, dass ihr Dekolleté, das von einem knapp sitzenden Nina-Ricci-Kleid noch betont wird, erstaunlich prall wirkt. Ist sie wirklich wieder schwanger - oder könnte die Pracht von der Hand eines Schönheitschirurgen stammen, wie es heißt? Auf jeden Fall macht sie sich den neuen Look spielerisch zunutze. Als sie später auf der Bühne des "Four Seasons"-Hotels steht, um den Charity-Abend zu eröffnen, unterhält sie ihr Publikum, indem sie ständig an ihrem Kleid herumnestelt, dabei in gespielter Panik das Gesicht verzieht und sich immer wieder schützend die Hände vor die Brust hält. Charity-Profi Kidman weiß: Mit netten Einlagen wie dieser "Boob-Szene schmeichelt man potenziellen Geldgebern leichter Spenden ab.

"Man hat mich gefragt, ob ich heute etwas aufführen würde", spricht sie dann ins Mikro. "Mach ich nicht, also habe ich überlegt, was ich euch sonst bieten kann. Das war einfach: Ich schlafe ja mit einer Band!", ruft sie, gefolgt von einem glockenklaren Lachen, das, wie man schnell merkt, charakteristisch für sie ist. So viel Selbstironie und Coolness hätte man ihr nun doch nicht zugetraut. Obwohl - Kidman ist in ihrem Leben ja schon mit einigem fertig geworden: einem scientologyhörigen ersten Ehemann etwa oder der überstandenen Drogensucht ihres zweiten Gatten Keith Urban. Da wird sie doch die 200 erwartungsvoll schauenden Chinesen in den Griff kriegen, die sich für umgerechnet 1.000 Euro Eintritt mehr als nur einen Blick auf den Hollywood-Star erhoffen.

Während des Auftritts von Keith Urban, der fünf Songs performt, wirft sie die Arme in die Luft, klatscht begeistert mit, tanzt schließlich sogar direkt vor der Bühne. Keine Spur mehr von der unterkühlten Diva, als die sie sich früher meist inszenierte. Extra für sein "Baby Girl" spielt Urban dann "Making Memories Of Us". "Den Song habe ich bei unserer Hochzeit gesungen", ruft er und zwinkert seiner Frau zu. Die beiden scheinen sich wirklich großartig zu verstehen, was Nicole Kidman gern bestätigt: "Wir strengen uns an, nie länger als drei Tage am Stück getrennt zu sein. Und selbst das ist zu lang - das Leben ist so kurz", sagt die 43-Jährige entschieden.

Auf Einladung der Firma Omega flog Nicole Kidman mit Keith Urban (Hier bei den CMts) nach Hongkong. Der nächste größere Trip ist

Auf Einladung der Firma Omega flog Nicole Kidman mit Keith Urban (hier bei den CMts) nach Hongkong. Der nächste größere Trip ist bereits geplant: Im Juli reist das Paar in Sachen Charity nach Haiti.

Deshalb war sofort klar, dass sie nur zusammen anreisen würden. Ganze 24 Stunden dauerte der Flug von Nashville nach Hongkong im Privatjet - inklusive zweier Zwischenstopps. Ein Trip, nach dem die meisten Hollywood-Kollegen ihrem Chauffeur wohl befohlen hätten, unverzüglich zum klimatisierten Luxushotel zu fahren. Nicht so Kidman: Sie schnappte sich ihren erschöpften Ehemann und ließ sich trotz schweißtreibender Schwüle zum Wahrzeichen der Stadt, dem Berg Victoria Peak, fahren. "Tough Cookie", was so viel heißt wie "zäher Typ", nennt man so jemanden wie sie in den USA.

Am nächsten Tag erscheint dann eine bestgelaunte Nicole Kidman zur Eröffnung der Omega-Boutique inmitten der geschäftigen City. Bereits den zehnten Store eröffnet Omega in Hongkong; bei den Chinesen ist die Schweizer Luxus-Uhrenmarke sehr begehrt. Locker überragt die 1,80 Meter große Kidman die meisten asiatischen Gäste und lockt so einen Pulk aus Fotografen und Neugierigen an. Geduldig posiert sie jetzt mit chinesischen Geschäftsleuten, die ihr höchstens bis zur Brust reichen und sich glücklich an selbige drücken, und plaudert dabei so angeregt, als träfe sie sich mit Freundinnen zur Happy Hour. Ihre Müdigkeit hält die Schauspielerin dank etlicher Cappuccini mit fettarmer Milch in Schach, und erst nach dem Ende der Veranstaltung zeigt sie einen leisen Anflug von Ungeduld: "Ach, lasst uns doch ein Taxi nehmen", ruft sie, als ihre Limousine sich wegen des kollabierenden Feierabend-Verkehrs verspätet. Die neue Mrs. Kidman will lieber ausbüxen und sich unters Volk mischen, als an dem Ablaufplan festhalten.

Der Kurztrip nach Hongkong macht der Schauspielerin sichtlich Spaß. Einzig Töchterchen Sunday Rose fehlt ihr. Um zu hören, wie es ihrem "kleinen Sonnenschein" geht und wie deren Tag im Kindergarten verlaufen ist, ruft sie immer wieder zu Hause an und lässt sich Videos auf ihr iPhone schicken. Dass Nicole Kidman ihr Leben heute entspannter angeht als in früheren Jahren, liegt vor allem an der fast Zweijährigen. "Ich habe ja schon zwei Kinder, aber es ist wunderschön, ein Baby im Haus zu haben. Ich liebe die Reinheit von Babys, und ich liebe all das, was ein kleines Kind in eine Familie mit einbringt", schwärmt sie. Wenn es nur nach ihr ginge, würde Sunday bald Geschwister bekommen: "Ich will noch viele Kinder haben. Unbedingt. Aber das liegt alles in Gottes Hand", erzählt sie Gala.

Noch darf Sunday Rose meist allein mit ihr im riesigen Garten der Farm in Nashville Äpfel pflücken und beim Jäten zuschauen. Nicole Kidman arbeitet oft und gern draußen. Schließlich wolle sie, dass ihre Tochter gesund und naturverbunden aufwächst, versichert sie. Nur einer der Wünsche, die Ehemann Keith Urban, 42, mit ihr teilt. Überhaupt, Keith: Bei ihm habe sie das Gefühl, zu Hause zu sein und beschützt zu werden. Ihr früheres Leben in Los Angeles? Passé. Grundsätzlich sei sie eher schüchtern und ruhig, so Kidman, und auf dem Land viel besser aufgehoben. Man glaubt es ihr sofort. Wie groß die Sehnsucht nach ihrer Tochter Sunday ist, zeigt sich nach dem Charity-Event. Während die Gäste weiterfeiern, sitzt Nicole Kidman schon wieder in ihrem Privatflieger gen Nashville. Der nächste Tag ist ein Sonntag. Ihr Lieblingstag.

Martina Ochs

Star-News der Woche

Gala entdecken