Nicolas Cage
© Getty Images Nicolas Cage

Nicolas Cage Kein Dreh mit Nicole Kidman

Was ist denn da los: Nicolas Cage zieht sich ganz plötzlich und unbegründet von seinem neuesten Filmprojekt zurück

Was ist nur los mit Nicolas Cage? Egentlich sollte der Schauspieler in zwei Wochen mit den Dreharbeiten zu dem Filmprojekt "Trespass" beginnen, doch nun macht er ganz plötzlich einen Rückzieher. Der 46-Jährige ließ von den Bahamas ausrichten, er könne bis zum Drehbeginn nicht rechtzeitig zurück sein. Da das Studio seinen akribisch erstellten Zeitplan und das Budget von 27 Millionen Euro nicht gefährden möchte, muss das Projekt wohl ohne den Urlauber stattfinden. Einen Ersatz gibt es noch nicht.

Dabei wäre der Film mit Nicolas Cage sicherlich sehenswert gewesen. Er sollte zusammen mit Nicole Kidman ein räuberisches Ehepaar spielen, das ein anderes Pärchen entführt, um schnell an viel Geld zu kommen. Ursprünglich sollte Nicolas Cage den Mann des entführten Paares spielen, bestand jedoch später auf die Rolle des Kidnappers.

Warum der Schauspieler sich nun ganz von dem Projekt zurückzieht, ist nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass die anstrengende Promotionsreise für seinen neuen Film "The Sorcerer's Apprentice" und die Unsicherheit darüber, welchen Charakter er in "Trespass" spielen möchte, mit seinem Ausstieg zu tun haben. Laut "deadline.com" soll Nicolas in den vergangenen Tagen nämlich wieder mit der Rolle des entführten Ehemanns geliebäugelt haben. Scheint so, als könnte sich da jemand nicht entscheiden.

rbr

Update vom 5.8.: Cages Management hat nach Angaben des Branchenmagazins "Deadline Hollywood" die Produzenten des Joel-Schumacher-Films informiert, dass er an den dreharbeiten nun doch teilnehmen werde. Der Produktionsbeginn wurde auf Ende August verlegt. Vielleicht reicht das dem von seiner "Zauberlehrling"-Promotour gestressten Cage schon, um sich wieder fit zu fühlen.