Nick Nolte
© Action Press Nick Nolte

Nick Nolte Nolte sprüht

Hollywoodstar Nick Nolte machte am Wochenende Jagd auf Paparazzi und bespritzte sie mit Wasser. War es gute Laune oder schwache Nerven? Das Verhältnis des alternden Filmstars zu den Fotografen ist ein zwiespältiges

Lustige Wasserspiele mit Nick Nolte gab es am Wochenende in Kalifornien. Als der Hollywoodstar am Samstag (2. Oktober) ein Shoppingcenter in Malibu verließ, begann er plötzlich loszurennen und die umstehenden Paparazzi mit Wasser zu bespritzen. Die Fotografen nahmen es mit Humor, einer dankte ihm laut "Radaronline.com" sogar für die angenehme Abkühlung an einem heißen Nachmittag. Offenbar war dies nicht das erste Mal, dass er Paparazzi nass machte. Schon einige Tage vorher wurde Nolte bei einer Wasserattacke auf Fotografen erwischt.

Der Hollywoodstar am 2. Oktober in Malibu beim Wasserkampf mit Fotografen.
© Action PressDer Hollywoodstar am 2. Oktober in Malibu beim Wasserkampf mit Fotografen.

Doch was will der 69-Jährige damit bezwecken? Braucht er mal wieder etwas mediale Aufmerksamkeit? Hat er sich bloß einen harmlosen Scherz erlaubt oder wollte der Schauspieler sich für die ständige Belagerung seiner Person an den Paparazzi rächen? Schließlich wird Nick Nolte permanent von Fotografen abgelichtet.

Zuletzt tauchten immer wieder Bilder auf, die einen Schauspieler im Penner-Look zeigten. Unrasiert, mit dreckigen Klamotten und fettigen Haaren. Die Schlagzeilen dazu waren wenig freundlich.

Offenbar hat Nolte seit Jahren mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen. 2002 wurde er wegen Trunkenheit am Steuer sogar festgenommen. Im Mai diesen Jahres soll er sich in einer Klinik im Schwarzwald in den Entzug begeben haben. Laut "National Enquirer" soll der Zustand des Schauspielers bei seiner Ankunft ziemlich schlimm gewesen sein. So soll Nolte stark nach Alkohol gerochen und am ganzen Körper gezittert haben. Kaum zu glauben, dass dieser Mann 1992 vom "People"- Magazin zum "Sexiest Man Alive" gewählt wurde.

Momentan steht Nick Nolte für den Film "Arthur" an der Seite von Russell Brand, Jennifer Garner und Helen Mirren vor der Kamera. In dem Film geht es - wie passend - um einen Trinker mit unheimlich viel Geld, der eines Tages seiner Traumfrau über den Weg läuft. Die Rolle des Arthur wird aber nicht von Nick Nolte, sondern von Russell Brand verkörpert. Der 69-Jährige spielt in dem Remake von 1981 den religiösen Vater der Braut. Der Film startet voraussichtlich 2011. Vielleicht ist es für Nick Nolte eine Chance, endlich mal wieder mit seinen schauspielerischen Leistungen für Schlagzeilen zu sorgen. Und die Paparazzi im Regen stehen zu lassen.

Kira Maresch