Nick und Aaron Carter

Sie trauern um ihren Vater

Die Carter-Brüder haben einen schweren Verlust zu verkraften: Ihr Vater Robert Carter starb völlig unerwartet im Alter von 65 Jahren 

Aaron und Nick Carter 

Aaron und Nick Carter 

und sein Bruder Aaron trauern um ihren Vater. Robert Carter starb Dienstag Nacht (16. Mai) in Florida. Bob Carter wurde 65 Jahre alt. 

Robert Carter starb mit 65 Jahren

Sein Tod kommt für die Carter-Familie überraschend. Das Promiportal "TMZ" berichtet, dass Bob Carter vermutlich einer Herzattacke erlegen ist. Er soll über Brustschmerzen und ein Stechen im Arm geklagt haben, bevor er zu Bett ging. Offenbar ist er dann nicht mehr erwacht. 

Star-Geschwister

Auf den Fersen der Großen

Gigi und Bella Hadid  Während Gigi Hadid schon etwas länger als erfolgreiches Model unterwegs ist, wurde ihre ein Jahr jüngere Schwester erst vor kurzem als Model entdeckt und ist nun ebenfalls im Portfolio der Agentur "IMG" zu finden. Ihre Schönheit haben die Schwestern übrigens von ihrer einst erfolgreichen Model-Mama Yolanda Foster geerbt.
Madison De La Garza und Demi Lovato  Kaum wiederzuerkennen, aber das ist die Schauspielerin der Rolle "Juanita Solis" aus "Desperate Housewives" mit ihrer Halbschwester Demi Lovato. Lovato wurde durch die "Disney"-Serie Camp Rock berühmt und ist auch als Sängerin erfolgreich. Nach Ende der Erfolgsserie "Desperate Housewives" 2012 besucht De La Garza nun eine Zirkusschule und übt sich in Luftakrobatik.
Elle und Dakota Fanning  Während Dakota Fanning sich schon von der Kinderdarstellerin zur erwachsenen Schauspielerin entwickelt, hat Elle Fanning aufgrund der enormen Ähnlichkeit ihre ersten Auftritte in Filmen als jüngeres Ich der Rollen von Dakota. Doch seit 2010 wird auch Elle für Hauptrollen ausgesucht und bekam schon einige Award-Nominierungen für Nachwuchspreise. Mittlerweile sind beide Schwestern dick im Geschäft.
Ali und Lindsay Lohan  Negativschlagzeilen gibt es von Aliana "Ali" Lohan bisher kaum, doch sonst eifert die Jüngere der großen Schwester ganz schön nach. Bekannt wurde Ali Lohan vorallem durch die Reality-Serie "Living Lohan" rund um Mutter und Managerin Dina Lohan. Momentan arbeitet die sieben Jahre jüngere Schwester von Lindsay vor allem als Model.

26

 Beide Brüder machten den Tod ihres Vaters auf Twitter öffentlich. Nick Carter schrieb "Ich bin am Boden zerstört und muss die Nachricht teilen, dass unser Vater Robert gestern Nacht verstorben ist". Sein Bruder Aaron veröffentlichte eine ganze Reihe Tweets zum Tod seines Vaters, darunter das letzte gemeinsame Selfie der beiden. 


Mein Herz ist vollkommen zerbrochen. Ich bin in Schock und ich habe meinen Vater so sehr geliebt. RIP Daddy, Ich liebe Dich" schrieb der 29-Jährige zu dem Schnappschuss von sich und seinem Vater. 

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

16. Oktober 2017: Roy Dotrice (94 Jahre)  Große Trauer um den britischen Schauspieler. Roy Dotrice ist am Montag gestorben. International bekannt war er zuletzt für seine Rolle des Pyromantikers Hallyne in der erfolgreichen Fantasyserie "Game of Thrones" (seit 2011). Roy Dotrice hinterlässt drei Töchter, die aus der Ehe mit der 2007 verstorbenen Schauspielerin Kay Dotrice stammen.
16. Oktober 2017: Sean Hughes (51 Jahre)   Der Comedian und Quizshow-Moderator war besonders bekannt für seine Auftritte bei "Never Mind the Buzzcocks" und seine Sitcom "Sean's Show". Am 8. Oktober postete er an seine Fans, er fühle sich nicht gut und müsse deshalb ins Krankenhaus. Berichten zu Folge sein eine Leberzirrhose die Ursache.
Choirul Huda (†)
9. Oktober 2017: Jean Rochefort (87 Jahre)   Sein Schnurrbart war sein Markenzeichen: Der französische Schauspieler Jean Rochefort ist gestorben. Er sei in der Nacht zum Montag im Alter von 87 Jahren in einem Pariser Krankenhaus verstorben, teilte seine Tochter Clémence Rochefort mit, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Rochefort war einer der beliebtesten französischen Kinoschauspieler. Besonders bekannt war er für Hauptrollen in Filmen wie "Der Mann der Friseuse" (1990), "Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh" (1972) und "Ein Elefant irrt sich gewaltig" (1976).

96

 Bob Carter wurde dem breiten Publikum in den USA bekannt, als er in der Reality-Show "House of Carters" auftrat, die das Leben des Carter-Clans beleuchtete. Neben Backstreet Boys Mädchenschwarm Nick Carter und seinem Bruder Aaron waren dort auch ihre drei Geschwister Leslie, Angel und Bobbie zu sehen. 

Schwester Leslie starb an Überdosis

Der 37-jährige Nick bat auf Twitter darum, die Privatsphäre der Familie während der schwierigen Trauerphase zu respektieren. Es ist nicht der erste Schicksalsschlag für die Familie: 2012 starb Nick und Aarons Schwester Leslie an einer Überdosis Medikamenten. Auch Aaron und Nick hatten in der Vergangenheit mit Suchtproblemen zu kämpfen.


Mehr zum Thema

Star-News der Woche