"Next Topmodel" Jennifer hat es geschafft

"Sie hat das gewisse Etwas!" Jennifer Hof ist "Germany's Next Topmodel". In der dritten Staffel der Model-Castingshow setzte sie sich gegen ihre Mit-Finalistinnen Christina Leibold und Janina Schmidt durch. Mit-Juror Rolf ist überzeugt von ihrem Erfolg

Großer Jubel bei Eltern, Freunden und Fans. Jennifer Hof hat es geschafft und ist das dritte deutsche Topmodel. Das Jury-Team um Heidi Klum sieht in ihr das größte Modelpotenzial.

Auch Mit-Juror Rolf Scheider ist vom Erfolg seines Schützlings überzeugt. Auf die Frage, warum die Schülerin es geschafft hat, antwortet der Casting-Director der GALA: "Die Entscheidung war sehr eng. Jenny hat einfach das gewisse Etwas, diesen besonderen Ausdruck in den Augen. Und wenn man sich ihre Entwicklung in den letzten Monaten anschaut, ist man verblüfft. Am Anfang war sie das schüchterne Mädchen, hat kaum den Mund aufgemacht - jetzt ist sie eine selbstbewusste junge Frau. Wahnsinn. Wir sind gespannt, wo sie in fünf Jahren ist."

Jennifer freut sich jetzt erst mal über einen Modelvertrag, wird für eine bekannte Kaufhauskette werben, das Titelfoto der deutschen Ausgabe eines Hochglanzmagazins zieren und ein eigens für sie kreiertes Parfüm vermarkten. Das waren die Dinge, mit denen Heidi Klum "ihre" Mädchen immer wieder zu Hochleistungen anspornte.

Jennifer hat nach Meinung der Jury die positivste Entwicklung hinter sich. Und in der Tat, aus der etwas ungelenken 16-Jährigen, die am Anfang der Staffel mit scheinbar viel zu langen Beinen (113 Zentimeter!) über den Laufsteg stakste, ist eine selbstbewusste junge Frau geworden, mittlerweile 17-jährig, die weiß, wie sie sich vor der Kamera präsentieren muss. Dadurch hat die hübsche Rodgauerin nach und nach 18.217 Konkurrentinnen ausgestochen.

Die Juorin und ihre Siegerin: Heidi Klum und Jenny
© ProSieben/Oliver S.Die Juorin und ihre Siegerin: Heidi Klum und Jenny

Schnell galt Jennifer bei vielen als Topkandidatin. Nicht nur durch ihr junges, modelfähiges Alter: Besonders bei Fotoshootings zeigte die kurzhaarige Schönheit mit dem intensiven Blick, was in ihr steckt.

Im Finale präsentierte sie coole Gelassenheit, als ihr beim improvisierten Fotoshooting im Studio eine Vogelspinne auf die Schulter gesetzt wurde. Die Selbstbeherrschung hat sie in der Show gelernt, die sie nach eigener Meinung "selbstständiger und selbstbewusster" gemacht hat. Nach dem Verkünden des Ergebnis war die Freude natürlich riesengroß: "Ich kann es gar nicht glauben, lasse jetzt aber erst mal alles auf mich zukommen."

cqu

Übrigens: Es gibt im Internet viele Parodien auf "Germany's Next Topmodel". Sehen Sie selbst!

Video