Zoe Saldana
© CoverMedia Zoe Saldana

Zoe Saldana Schwaches Gemüt

Hollywood-Schönheit Zoe Saldana weiß noch genau, bei welchem Horrorfilm das erste Mal ihre Nerven blank lagen

Zoe Saldana, 35, kann sich noch immer an ihren ersten Horrorfilm erinnern.

Obwohl sie nun selbst in der gruseligen Miniserie "Rosemary"s Baby" als Protagonistin auftritt, ist die schöne Schauspielerin ("Colombiana") zartbesaitet und weiß sogar noch, welcher Streifen die ersten Schauer ihren Rücken runterlaufen ließ. ""A Nightmare on Elm Street"", verriet Saldana im Interview mit "Us Weekly". "Die Szene, in der Nancy sieht, wie Tina in einem Leichensack den Schulflur entlang geschleift wird? Um Gottes Willen, das war traumatisierend!"

Für das Remake von Romans Polanski Kultklassiker aus dem Jahr 1968 schlüpfte die Darstellerin in die Rolle der titelgebenden Rosemary, deren Nachbarn nicht die zu sein scheinen, die sie vorgeben. Sie selbst wohnte einst neben einer Dame, die ihr seltsam vorkam. "In der Dominikanischen Republik wohnte meine Familie neben einer Frau, die in ihrem Haus Eier verkauft. Allerdings war sie eher verrückt als verdächtig", gestand Saldana lachend.

Gedreht wurde die Neuverfilmung in Paris, wo sich die "Avatar'-Schönheit besonders wohl fühlte. "[Die Stadt] ist so elegant - die Architektur, die Geschichte", schwärmte sie. "Mein Mann und ich hatten ein Apartment einen halben Block von Notre Dame entfernt und wir spazierten immer wieder durch die Straßen." Französisch versteht die Schauspielerin zwar, trotzdem begriff sie nicht immer, was die Einheimischen sagten. "Außerhalb von Paris kam ich klar, aber das Pariser Französisch hört sich an wie New Yorker, die die englische Sprache verhunzen. Es ist furchtbar!", gestand Zoe Saldana.

Zoe Saldana: Mit elegantem Hüftschwung lässt Model Lena Gercke im Olympiapark in München den Hula-Hoop-Reifen kreisen.
Sport + Fitness
336