Wotan Wilke Möhring
© CoverMedia Wotan Wilke Möhring

Wotan Wilke Möhring So fand Falke den 'Tatort'-Kuss

In "Tatort: Die Feigheit des Löwen" küssten sich die Kommissare Thorsten Falke und Katharina Lorenz leidenschaftlich - Schauspieler Wotan Wilke Möhring fand die Szene durchaus sinnvoll

Laut Wotan Wilke Möhring, 47, hat der Kuss zwischen Thorsten Falke und Katharina Lorenz seinen "Ursprung in der Tragik der Geschichte".

Am vergangenen Sonntag [30. November] durften sich über 9 Millionen "Tatort"-Zuschauer neben einem intensiven und komplexen Fall über einen Kuss zwischen den beiden Kommissaren Falke und Lorenz freuen - ein Moment, der besonders die eingefleischten Fans berührt hat.

Das "OK!"-Magazin nutzte die Gelegenheit beim "Movie meets Media"-Event am Montagabend [1. Dezember] in Hamburg, um Wotan auf den Kuss anzusprechen. "Ich glaube, Falke fand"s gut", schmunzelte der Star und verriet mehr über die Szene: "Sie hat ja ihren Ursprung in der Tragik der Geschichte. Dass die beiden [Falke und Lorenz] das Gegenteil von Tragik wollen, nämlich Leben, Wärme und Nähe."

Dürfen Fans auf eine Fortsetzung hoffen? "Wenn sie ins Drehbuch passt", sinnierte der Schauspieler und betonte: "Wenn so eine Kussszene für sich alleine im Drehbuch stünde, dann wäre das nicht mein Ding."

Vor ihrem leidenschaftlichen Kuss trinken Thorsten Falke und Katharina Lorenz Billstedter Milch, also Korn, der in ein Glas Milch geschüttet wird. Das Lustige daran: Diese Mischung gab es vorher so nicht! "Jetzt gibt es sie - ich habe sie erfunden", strahlte Wotan Wilke Möhring stolz im Interview mit "Focus.de', "und natürlich auch ausprobiert. Ich musste schließlich wissen, ob die Milch flockt. Meine Erfahrung: Man kann ruhig mehr als ein Glas Korn reintun, weil der sich in der Milch verliert …"